diy plus

"Wieder stark"

Floragard nutzt den Rückblick auf die Firmengeschichte dazu, sein Profil für die Zukunft zu schärfen. Die Positionierung der Marke lautet Premium.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: "Wieder stark" (PDF-Datei)
90 ist ein ehrwürdiges Alter, für Menschen ebenso wie für Firmen. Dass es kein wirklich runder Geburtstag ist, hat Floragard nicht davon abgehalten, das Jubiläum zu feiern. Unschwer war aus den Reden der berechtigte Wille herauszuhören, dass man das Fest und den Rückblick auf die Firmengeschichte auch zur Selbstvergewisserung nach eher schwierigen Jahren und zu einem optimistischen Blick in die Zukunft nutzen wollte. Und so lautete die Kernbotschaft, die Geschäftsführer Karl-Heinz Dautz allen Gästen der zweitägigen Jubiläumsveranstaltung - Kunden, Geschäftspartnern, Lieferanten, Mitarbeitern - mitgab: "Floragard ist wieder stark." Dass man die Feier ausgerechnet mitten in der Krise nicht abgeblasen hat, wertete Dautz als Lichtblick in der derzeitigen allgemeinen wirtschaftlichen Lage. Demonstrativ betonte er seine optimistische Einschätzung: "Bei uns ist die Stimmung gut, und die Aussichten bewerten wir als positiv." In der Tat hat der Erdenanbieter mit Hauptsitz in Oldenburg ja eine Umstrukturierung hinter sich. Grundgedanke der vor drei Jahren angepackten Neuausrichtung ist die Internationalisierung. Inzwischen ist das Unternehmen in 38 Ländern aktiv und hat den ersten chinesischen Mitarbeiter eingestellt, Englisch wurde als Verhandlungssprache zwischen den Ländervertretungen etabliert. "Die Globalisierung als Chance sehen" - in der Rede von Karl-Heinz Dautz war das keine Floskel, sondern die Beschreibung einer Strategie, die das Unternehmen zukunftssicher machen soll. Die Neuausrichtung wird auch ganz konkret nach außen sichtbar. Floragard hat das Jubiläum nämlich auch dazu genutzt, das neue Verpackungsdesign im Hobbybereich zu präsentieren. In einer umfangreichen Kommunikationskampagne wird das auch in den Markt getragen. Dabei geht es um mehr als einen Relaunch. Denn die neuen Verpackungen spiegeln vor allem die über mehrere Jahre vorbereitete Sortimentsbereinigung wider. Man konzentriert sich auf die in 90 Jahren erarbeitete Kompetenz für Erden und Substrate und verabschiedet sich weitgehend vom Düngersortiment. Neue Produkte wie eine Bio-Linie und völlig neue Inhaltstoffe unterstreichen diese These. "Der Kern der Marke Floragard ist derselbe geblieben", bekräftigte Dautz. Das neue Design "unterstreicht den Premiumcharakter" der Produkte. Die Definition dieses Markenkerns hat Floragard mit Unterstützung des Büros für Markenentwicklung, Hamburg, seit 2007 erarbeitet. Es geht immer darum herauszufiltern, "welche…
Zur Startseite
Lesen Sie auch