diy plus

Bandbreite der Hartwarenkompetenz

Vom 28. Februar bis 3. März findet in Köln wieder die Internationale Eisenwarenmesse statt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Vier Tage lang können sich Fachbesucher aus aller Welt in Köln auf der Internationalen Eisenwarenmesse wieder über die Neuheiten und Trends der rund 2.700 Anbieter aus 51 Ländern informieren. "Die Rheinmetropole wird für die Branche zur internationalen Drehscheibe, denn hier treffen Profis aus Handel und Industrie, Einkäufer und Lieferanten zusammen, um sich auszutauschen und die Weichen für das kommende Jahr zu stellen", sagt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse. Neben einem informativen Begleitprogramm und Services zur Unterstützung der Geschäftsanbahnung erwartet die Besucher ein international aufgestelltes Ausstellerfeld, das sich neu strukturiert in fünf Angebotsbereichen präsentiert. Diese sind: Tools, Industrial Supply, Fastening & Fittings, Locks & Fittings und Home Improvement. Durch diese Einteilung sollen die ausgestellten Produktkategorien noch stärker in den Fokus gerückt werden als bisher. Händlern und Einkäufern aus der Industrie soll dadurch ermöglicht werden, sich schnell zu orientieren, einen kompakten Überblick über die Neuheiten ihres Zuständigkeitsgebietes zu erhalten und ihre Termine zeitökonomisch zu planen. Stark in Sortimentstiefe und -breite ist auf der Messe das größte Segment "Tools" aufgestellt. Über 2.000 Unternehmen zeigen in den Hallen 1 bis 3, 4.1, 10.1 und 10.2 ein umfassendes Angebot an Hand- und Elektrowerkzeugen sowie Elektrowerkzeugzubehör. Industriebedarf/Werkstatt- und Betriebsausstattung werden im Bereich "Industrial Supply" in den Hallen 4.1 und 4.2 von rund 200 Unternehmen vorgestellt. Innovationen der Befestigungs- und Verbindungstechnik von 150 Anbietern finden Besucher in Halle 5.2 bei "Fastening & Fittings", während eine Etage tiefer in Halle 5.1 Produkte aus dem Segment "Locks & Fittings" von 100 Herstellern präsentiert werden. Befestigungs- und Beschlagtechnik asiatischer Herkunft findet sich darüber hinaus in den Hallen 1 bis 3, in denen das asiatische Angebot konzentriert ist. Komplettiert wird das Angebot von Ausstellern des Bereichs "Home Improvement" in Halle 5.1. Dort finden Besucher Produkte für den Bau- und Heimwerkerbedarf/DIY. Rund 80 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Das größte europäische Anbieterland ist Italien, gefolgt von Großbritannien und Frankreich. Aus Übersee sind China, Taiwan, Indien und die USA mit großen Kontingenten vertreten. Auf Besucherseite lag der Auslandsanteil 2008 bei knapp 60 Prozent. Verhaltene Stimmung Wie der Fachverband…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch