diy plus

Baumarktkunden achten auf "Made in Germany"

Konzept & Markt und Dähne Verlag führten zum vierten Mal eine große Baumarkt-Kundenbefragung durch. Bester Baumarkt aus Kundensicht wurde wie im Jahr zuvor Globus Baumarkt, die wertvollste Marke stellt dagegen Obi dar. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Bei der Mehrzahl der Baumarktkunden spielt ?Made in Germany? bei der Produktwahl durchaus eine Rolle. Jedoch variieren die Werte deutlich je nachdem, aus welcher Altergruppe man stammt
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Globus Baumarkt verteidigte seinen Titel als Kunden-Baumarkt des Jahres zum dritten Mal hintereinander. Das ist ein zentrales Ergebnis der im Dezember 2009 und Januar 2010 gemeinsam vom Marktforschungsunternehmen Konzept & Markt, Wiesbaden, und dem Dähne Verlag, Ettlingen, bereits zum vierten Male durchgeführten repräsentativen Baumarktverbraucherbefragung. Befragt wurden über 1.000 Baumarktkunden. Sie mussten insgesamt 40 Fragen aus sieben Bereichen (Werbung, Einkaufsatmosphäre, Auswahl, Preisniveau, Qualität/Service, Mitarbeiter sowie Lage/Erreichbarkeit) beantworten und auf einer Skala von 1 bis 10 gewichten.
Globus Baumarkt gelangte mit 2.325 Gesamtpunkten (7 mehr als im Vorjahr) wieder auf den ersten Platz. Neuer Zweiter sind die Hagebaumärkte (2.273), die sich um sagenhafte 38 Indexpunkte verbesserten. Als einziges Unternehmen von Neun büßte der Vorjahreszweite Hornbach Punkte (-9) und seine gute Platzierung ein. Das Unternehmen liegt jetzt mit 2.250 Punkten auf dem dritten Platz. Insgesamt jedoch verbesserte die Branche ihre Werte deutlich. Der Schnitt liegt 2010 bei 2.226 Punkten und damit 16 Indexpunkte über dem von 2009.
Ein weiteres Ergebnis: Obi verteidigte seinen Titel als der deutsche Baumarktbetreiber mit dem größten Markenwert zum zweiten Mal. Der Marken-Sieger der deutschen Baumärkte wurde bereits zum dritten Mal ermittelt. Dazu wurde ein zertifiziertes Verfahren (Brand Census) benutzt. Mit einer Markenwert-Formel kann nach der Ermittlung des Markenstärkeanteils und des jährlichen Ertragspotenzials der Markenwert eines Unternehmens berechnet werden. Obi kommt dabei auf einen Markenwert von über 1,044 Mrd € (2008: 733 Mio. €) und ist damit nach wie vor die wertvollste Marke unter den deutschen Baumarktbetreibern. Obi liegt damit vor Praktiker, dessen Markenwert über 825 Mio. (2009: € 581 Mio. €) beträgt. Nach einem Absturz im vergangenen Jahr haben sich aufgrund steigender Umsätze des Gesamtmarktes und einer deutlich ansteigenden Umsatzrendite die Markenwerte wieder deutlich nach oben bewegt. Auf den nächsten Plätzen folgen dann Bauhaus (762 Mio. €; 2008: 501 Mio. €) und Hornbach (737 Mio. €; 2008: 483 Mio. €), wobei Bauhaus seinen 2009 stark eingedampften Vorsprung auf Hornbach wieder um 7 Mio. € ausbaute.
Befragt wurden die über 1.000 Baumarktkunden auch nach der Bedeutung des Labels „Made in Germany“. Demnach zieht jeder zweite Kunde Produkte, die in Deutschland hergestellt werden, ausländischer Ware vor. Und für über 60 Prozent ist…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch