diy plus

Obis neuestes Baby

Im fränkischen Forchheim eröffnete die Baumarkt Regnitztal ihren insgesamt 5. Obi-Markt, der durch neue Bereiche und Abteilungen überzeugt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Sichtlich stolz präsentierten die Verantwortlichen der Muttergesellschaft BU Holding AG zu Beginn der zweiten Februarwoche ihr jüngstes Kind in Forchheim, am Rande der Fränkischen Schweiz. Denn die selbstbewussten Franken, immerhin mit 15 Standorten umsatzmäßig zweitgrößter Franchise-partner von Obi, zeigten der geladenen Öffentlichkeit drei Tage vor dem offiziellen "Fototermin" ihr neuestes Baumarkt-Baby. Die Vorstände Hannes Streng und Klaus Neumann haben auch allen Grund, stolz zu sein. In Forchheim, wo man seit immerhin 26 Jahren Präsenz zeigt und nun nach 1984 und 1994 bereits den dritten neuen Markt errichtet hat, investierte die BU Holding rund 13,5 Mio. € in den neuen Standort. So entstand direkt neben der A73, dem sogenannten "Frankenschnellweg", ein rund 12.500 m² großer Obi-Markt, der fast drei mal so groß ist wie der unmittelbar daneben liegende Vorgängermarkt. Der Baumarkt wurde in einer achtmonatigen Bauzeit errichtet, für die Einrichtung benötigte man noch einmal fünf Wochen. Allein das neue Gartenparadies habe, so Marktleiter Albert Krumm, die Ausmaße des alten Obi-Marktes (4.800 m²). Es ist in der Freifläche mit einem sogenannten Cabrio-Dach ausgestattet, mit dem flexibel auf sämtliche Wetterbedingungen reagiert werden kann und unter dem die Kunden auch im Freien stets trockenen Fußes einkaufen können. Insgesamt sind in Forchheim jetzt 89 Mitarbeiter beschäftigt, davon 33 neu eingestellte. Im Eingangsbereich wurde mit "Maxima" auch ein Florist in den Baumarkt mit aufgenommen. Ein Teil der Ware stammt aus der Region.. das werde, so Hannes Streng, "extrem positiv aufgenom-men". Und weiter: "Wir merken, dass bei den Kunden Heimatgefühl und -verbundenheit wachsen." Mit 60.000 Artikeln werden jetzt deutlich mehr Produkte angeboten als früher. Doch gerade einige Abteilungen fallen im neuen Forchheimer Obi-Markt besonders auf. Da ist zum einen das neue Küchen-Studio auf einer Verkaufsfläche von rund 170 m². Hier stehen insgesamt 16 verschiedene Musterküchen zur Auswahl. Dabei werden bei der "weißen Ware" nur Markenartikel angeboten. Aufmaß und Planung werden von speziellen Küchenprofis vorgenommen. Neu ist auch die mehr als 650 m² große Obi-Tierwelt mit Aquaristik- und Terraristikabteilung. In einem vierteiligen Nagerturm sind Hamster. Meerschweinchen, Mäuse, Hasen und Kaninchen untergebracht. Durch eine spezielle PoS-Konstruktion will man hier den Tieren auch etwas mehr Ruhe geben. "Wir haben damit ein Novum geschaffen; so etwas gab es bisher…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch