diy plus

Ziel: neue Wege in der Zusammenarbeit

In Wien feiert das European Home Improvement Forum seine Premiere. Der Kongress wird von zwei europäischen Branchenverbänden veranstaltet.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Am 10. und 11. Juni 2010 erwarten die beiden Branchenverbände EDRA (European-DIY Retail Association) und Fediyma (European Federation of DIY Manufacturers) etwa 400 Gäste und Referenten zum ersten europäischen Treffen von Baumarkthandel, Industrie und Dienstleistern, dem 1. European Home Improvement Forum 2010. Der Kongress findet in Wien statt. Die Vorträge und Diskussionen beschäftigen sich mit der zentralen Frage nach neuen Wachstumspotenzialen auf dem europäischen DIY-Markt. Dazu haben die Verbände hochkarätige Branchenkenner eingeladen: Die Keynote-Speaker sind Ian Cheshire, Kingfisher Plc.; Sergio Giroldi, Obi AG; Reinhard Wolff, Wolfcraft GmbH und Präsident der Fediyma; Régis Degelcke, Groupe Adeo und Präsident der EDRA; Martin Goetzeler, Osram GmbH; Martin Essl, Baumax AG, sowie Magnus Agervald, Byggmax AB. Höhepunkt der Veranstaltung ist am Abend des ersten Kongresstages die Verleihung des European DIY-Lifetime Awards an eine Persönlichkeit, welche die europäische Baumarktbranche in den letzten Jahrzehnten entscheidend geprägt hat. Der Preisträger steht mittlerweile fest. Die Auszeichnung erhält Sir Geoffrey Mulcahy. Die Laudatio wird Obi-Gründer Manfred Maus halten. Anschließend feiern Preisträger und Gäste beim EDRA/Fediyma-Gala-Dinner. Der Kongress startet am 9. Juni mit einer geführten Store-Tour zu interessanten, neuen Handelskonzepten in Wien und einem Get-together im Essl Museum - Kunst der Gegenwart. Das Kongressprogramm wird durch die Präsentation der Fediyma DIY Consumer Study 2010 abgerundet. Diese wird von GfK Living erstellt und bietet fundierte Erkenntnisse über den Markt, die Zielgruppen sowie deren Informations- und Einkaufsverhalten in sechs europäischen Ländern. Begleitetend zum 1. European Home Improvement Forum wird die Ausstellung "DIY Europe 2010" veranstaltet. Innovative Dienstleister und Hersteller zeigen hier Ideen und Lösungen zu wichtigen Zukunftsfeldern wie neue Baumarktprodukte, Warenwirtschaftssysteme, Sicherheitstechnologien oder Customer Relationship Management.
Download: Ziel: neue Wege in der Zusammenarbeit (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch