diy plus

Die ganze Welt des Gartens

Vom 5. bis 7. September 2010 bringen Spoga und Gafa die Marktteilnehmer der internationalen Garten- und Freizeitbranche in der Domstadt zusammen.

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Auf der diesjährigen Doppelmesse präsentieren über 2.000 Anbieter aus 53 Ländern ihre Outdoor-Lifestyle-Innovationen. 1.544 Unternehmen kommen aus dem Ausland, 473 aus Deutschland. Europäische Nationen wie beispielsweise die Niederlande, Italien und Großbritannien sind mit großen Kontingenten vertreten. Teilnehmer aus fernen und exotischen Ländern wie beispielsweise El Salvador oder Korea bereichern die bunte Angebotsvielfalt. Nach Deutschland stellt China mit 396 Ausstellern das größte Kontingent. Im Jahr 1960 fand die erste Spoga in Köln statt. Nach 50 Jahren hält die Gartenmesse auch im Jahr 2010 einige Neuerungen und Weiterentwicklungen bereit. Spoga und Gafa bieten mit der Internationalität der Gartenmesse dem Fachpublikum auf dem gesamten Messegelände einen umfassenden globalen Marktüberblick in den Segmenten garden creation, garden living, garden care, garden excellence und garden basic. „Auf keiner anderen Veranstaltung wird der Gartenmarkt in dieser Breite abgebildet wie auf der Spoga und Gafa“, sagt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse. „Neue attraktive Gestaltungskonzepte und die Trends des Gartenmarktes ergänzen das Produktangebot, so dass sich die Fachwelt auch in diesem Jahr auf einen Branchentreffpunkt auf höchstem internationalen Niveau freuen kann.“ Aktionsflächen im Grill-, Gartenmöbel- und Wassersportbereich sowie neue Konzepte für den Boulevard und den Excellence-Bereich sollen viel Raum für Kommunikation und Interaktion bieten. Im Bereich garden living präsentieren rund 700 Unternehmen ihre Outdoor-Möbel-Neuheiten in den Hallen 1, 2, 3 und 11. Hochwertige und designorientierte Möbel und Zubehörelemente werden in Halle 2.2 im Bereich garden excellence vorgestellt. Gartenprodukte aus dem Discount-Segment sind im Bereich garden basic in Halle 11.3 vertreten. Säen, graben, düngen aus dem Bereich garden care findet man in den Hallen 6 und 7. Was beim Anlegen und der Entstehung des Gartens gebraucht wird, zeigt die Messe in den Hallen 8 und 9 im Segment garden creation. Spoga und Gafa sind nur für Fachbesucher am Sonntag und Montag von 10 bis 19 und am Diens-tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Beginn der Messe wurde um eine Stunde nach hinten verschoben. Dafür wurde die abendliche Schlusszeit von 18 auf 19 Uhr verlegt. Besucher gelangen über die Eingänge Süd, West und Ost in die Hallen. Zweijahres-Rhythmus der Gafa aufgehoben Ab 2011 findet die Weltleitmesse der Gartenbranchen wieder jedes Jahr unter dem Namen Spoga und Gafa…
Zur Startseite
Lesen Sie auch