diy plus

Privatkunden im Blick

Die Firmengruppe Köbig eröffnete ihren ersten Werkmarkt im pfälzischen Eisenberg.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Es soll besser werden, besser als im Jahr 2009. Das macht Niederlassungsleiter Stefan Barba gleich deutlich, als er durch den neuen Werkmarkt im pfälzischen Eisenberg führt. Mit der Eröffnung des 505 m² großen Werkmarktes hat die Unternehmensgruppe J. N. Köbig GmbH, Mainz, erstmals das Fachmarktkonzept der Zeus an einem Standort umgesetzt und einige Entscheidungen (Auflösung des Grünmarkts) der vergangenen Jahre wenigstens teilweise revidiert. Denn eigentlich liegt die Kernkompetenz des Hagebau-Gesellschafters im Bauverbindungshandel – mit elf Standorten im erweiterten Rhein-Main-Gebiet und insgesamt 550 Mitarbeitern. Das Einzelhandelssortiment wurde in Eisenberg bisher auf 250 m² bisher lediglich „mitverkauft“. Ein Schwergewicht im Baustofffachhandel ist das 1890 in Mainz gegründete Unternehmen Köbig auch aus einem anderen Grund: Seit 2008 ist der Geschäftsführende Gesellschafter Stefan Thurn Präsident des Bundesverbandes Deutscher Baustofffachhandel e.V. (BDB) und spricht damit für die gesamte Branche. „Daher freut es uns ganz besonders, dass die Firma Köbig sich mit der Eröffnung des Werkmarktes jetzt auch für den Einzelhandel stark macht“, betont Thomas Krämer, Bereichsleiter der Zeus für Vertrieb Gartencenter und Werkmarkt. Die Verbandsgemeinde Eisenberg am südwestlichen Rand des Donnersbergkreises hat rund 9.500 Einwohner. Im Einzugsgebiet des Werkmarktes (25 km) leben rund 41.000 Menschen. Der Werkmarkt mit seinen rund 30.000 Produkten soll als Frequenzbringer dienen. Auch für den Fachhandel. Köbig geht da neue Schritte: Die Öffnungszeiten sind identisch – und zwar angelehnt an die des Fachhandels! Um 7 Uhr hat also auch der Werkmarkt bereits seine Pforten geöffnet, und dies auch samstags. Insgesamt ist der Eisenberger Standort 24.000 m² groß und glänzt durch zahlreiche fachhandelsbezogene Ausstellungen und Verkaufsräume. Den Sortimentsschwerpunkt im Fachhandel bilden Baustoffe für Hoch- und Tiefbau, Bad und Fliesen, Sanitär und Heizung sowie Garten- und Landschaftsbau. Eines der Highlights sind die 2.300 m2 großen Ausstellungsflächen. Hier präsentieren die Eisenberger auf 800 m2 44 geflieste Bäder unterschiedlicher Stilrichtungen sowie Beton- und Natursteine in einer 1.200 m2 großen Garten- und Landschaftsbau-Ausstellung. In dem auf rund 500 m2 Verkaufsfläche verdoppelten Werkmarkt finden Profis und Heimwerker das klassische Fachmarkt-Kernsortiment mit Eisenwaren (auch lose), Werkzeugen, Maschinen und Arbeitsschutz, Elektro, Farben sowie…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch