diy plus

Laminatboden im Aufwind

Die EPLF-Mitgliedsfirmen haben im vergangenen Jahr 479 Mio. m² Laminat abgesetzt
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Wirtschaftskrise ist überwunden, das Laminatbodengeschäft ist weltweit wieder im Aufwind. Das Jahr ist so gut gelaufen, dass der Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V. (EPLF) 2010 als das zweitbeste Jahr in seiner Geschichte verbuchen kann. Besser war nur das Vorkrisenjahr 2007. Die 21 ordentlichen Mitgliedsunternehmen des EPLF – Hersteller von Laminatfußböden – haben 2010 weltweit 479 Mio. m² aus europäischer Produktion abgesetzt (Vorjahr 443 Mio. m²). Dies entspricht einer Steigerung des Weltmarktabsatzes im Jahr 2010 um 8,1 Prozent. Westeuropa Die westeuropäischen Kernmärkte der europäischen Laminatbodenindustrie haben sich in Zeiten der Krise stabil verhalten. Hier gibt es sogar ein leichtes Plus zu verzeichnen: Der Absatz ist von 285 Mio. m² im Jahr 2009 auf 299 Mio. m² im Jahr 2010 gestiegen. Dies entspricht einer Steigerung um 4,9 Prozent. Grafik Laminatfußbodenmarkt in DeutschlandGrafik Absatz innerhalb WesteuropasDeutschland hat 2010 ein leichtes Minus zu verkraften, bleibt aber mit 83 Mio. m² (Vorjahr 85 Mio. m²) der größte europäische Einzelmarkt und führt das Ranking der westeuropäischen Märkte an. Neu auf dem zweiten Platz ist die Türkei mit 52 Mio.m² (Vorjahr 36 Mio. m²), die in der EPLF-Statistik zu Westeuropa gezählt wird. Dieses Ergebnis ist zum einen auf die türkischen Mitgliedsfirmen des EPLF zurückzuführen, zum anderen aber auch auf das hohe Wirtschaftswachstum in dem Land am Bosporus. Frankreich hat mit 40 Mio. m² (Vorjahr 39 Mio.m²) ein leichtes Plus zu verzeichnen und belegt einen guten dritten Platz. Großbritannien fällt mit 29 Mio. m² (Vorjahr 33 Mio. m²) auf den vierten Platz zurück, die Niederlande dagegen bleiben mit 21 Mio. (Vorjahr 21 Mio. m²) stabil auf Platz 5. Grafik WeltmarktabsatzGrafik Absatz nach WeltmarktregionenOsteuropa Ganz erfreulich gestaltet sich auch das Bild in Osteuropa. 104 Mio. m² (Vorjahr 97 Mio. m²) haben die europäischen Laminatbodenhersteller 2010 in Osteuropa abgesetzt, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 7,2 Prozent. Ein gutes Ergebnis, vor allem wenn man bedenkt, dass es hier im Jahresvergleich 2008/2009 ein Minus von 25 Prozent gab. Polen ist mit 28 Mio. m² (Vorjahr 29 Mio. m²) leicht gefallen, führt das Absatzranking in Osteuropa aber nach wie vor an. Russland ist mit 24 Mio. m² (Vorjahr 17 Mio. m²) der zweitgrößte Markt in Osteuropa und geht wieder steil nach oben. Rumänien, das an dritter Stelle steht, bleibt mit 12 Mio. m² (Vorjahr 12 Mio. m²) stabil. Auf Platz 4 und 5…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch