diy plus

Anwenderfreundliches POS-Touch-Display

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Mit diesem anwenderfreundlichen Touch-Display lässt sich einfach und in wenigen Schritten mit der mitgelieferten Software ein eigenes Programm für die Touch-Anwendung erstellen. Hierbei ist man frei von Vorgaben oder Zwängen, denn die Touchbereiche oder -zonen lassen sich auf jeder Ebene frei programmieren, wobei die Anzahl der Ebenen theoretisch unbegrenzt ist. Das POS-Touch-Display gibt es mit sieben und zehn Zoll Bildschirmdiagonale und spielt sowohl JPEG-Bilder als auch MPEG-Videos ab. Die Intervalldauer für die Bildübergänge lässt sich individuell einstellen. Die Datenaktualisierung erfolgt durch Tausch der CF-Karte oder, etwas komfortabler, mittels USB-Stick über die USB-Schnittstelle. Die Touch-Displays werden standardmäßig in der Gehäusefarbe Schwarz und Silber angeboten. Aber alle anderen RAL-Farben sind natürlich auch lieferbar. Durch den Einsatz der MPEG-Player-Technik ist dieses Touch-Display ein kostengünstiger Einstieg in die interaktive Präsentation von Produkten und Dienstleistungen. Die Geräte werden von Uni Video neben dem Kauf auch über Leasing und zur Miete angeboten. www.univideo.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch