diy plus

Vielfältige Trends

Vom 11. bis 15. Februar findet in Frankfurt wieder die Ambiente statt. Der wichtigste Bereich für die Bau- und Heimerkermärkte sind die Haushaltswaren. Zuwächse bei den Ausstellern gibt es bei Elektrokleingeräten.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Ambiente ist die internationale Leitmesse für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenk- und Dekorationsartikel sowie Wohn- und Einrichtungsaccessoires. Zum Start des Geschäftsjahres 2011 zeigen über 4.300 Aussteller fünf Tage lang vom 11. bis 15. Februar, was 2011 in den Geschäften rund um den Globus zu sehen sein wird. Während durch ein überarbeitetes Konzept 2010 im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Aussteller von 4.466 auf 4.504 gesteigert werden konnte, geht in diesem Jahr die Zahl der ausstellenden Teilnehmer jedoch spürbar zurück. Deutlich wurde 2010 auch, dass durch das optimierte Konzept der Messe nicht mehr Besucher nach Frankfurt gelockt werden konnten. Diese Kennzahl ging von 140.000 (2008) auf 135.000 (2009) und schließlich auf 133.000 (2010) zurück. Ob sich dieser Negativtrend fortsetzen wird, wird sich zeigen. Der für die Einkäufer der DIY-Branche wichtigste Bereich bleiben in weiterem Sinne die Haushaltswaren, die in Halle 5 und 6 zu finden sind. Namhafte Aussteller wie Brabantia, Fackelmann, Famos-Westmark, Hailo, Leifheit, Metaltex, Rotho, Wenko und Wesco zeigen ihre Produktneuheiten. Hier dreht sich alles um Haushaltshelfer, Haushaltsgeräte und -behälter, Maß- und Messgeräte, Reinigungsgeräte sowie Kunststoffartikel. Der Fokus der Halle 5 liegt dabei auf den Themen Bügeln, Trocknen und Ordnungsgeräte, eine große Rolle spielen hier Produkte aus Kunststoff. In Halle 6.0 präsentieren sich die Anbieter von Mischsortimenten im Segment Haushalt- sowie Aktionswaren. Einen Zuwachs verzeichnet die Messe bei Elektrokleingeräten. „Wir freuen uns sehr, dass wir für diese wichtige Produktgruppe wieder einen Zuwachs verzeichnen können“, sagt Thomas Kastl, Objektleiter Dining bei der Messe Frankfurt. „Die Hersteller von Elektrokleingeräten kommen wieder verstärkt nach Frankfurt, weil sie hier die Plattform für ihr internationales Geschäft finden.“ Rund 35 Firmen aus diesem Bereich sind auf der Ambiente 2011 dabei. Sehr vielseitig präsentiert sich das Rahmenprogram der Veranstaltung. Im Folgenden eine kleine Auswahl der Sonderveranstaltungen. Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2011: Für diesen Designpreis werden ausschließlich Produkte nominiert, die bereits mit einer Design-Auszeichnung prämiert wurden. Neben 25 Auszeichnungen für Produkte gibt es weitere 25 Preise für Leistungen im Kommunikationsdesign. Plagiarius: Die Aktion „Plagiarius“ prangert Imitationen und Fälschungen an und vergibt den Negativpreis am…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch