diy plus

Der erste Schritt?

Hellweg eröffnete nach Jahren wieder einen neuen Baumarkt in Österreich. In den nächsten Jahren will man im Nachbarland vorsichtig expandieren.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Straßwalchen im österreichischen Bundesland Salzburg soll, geht es nach den Hellweg-Verantwortlichen aus Dortmund, ein Signal sein. Nachdem in Österreich rund 14 Jahre nach der, wie es auch aus der Ruhrmetropole klingt, „unglücklichen“ Eröffnung eines Standortes in St. Pölten und die Schließung desselben Ende 2006 trotz intensiver Renovierungsmaßnahmen nur zwei Jahre zuvor, nachdem also gut 14 Jahre keine Markteröffnung mehr erfolgte – wohl aber diverse Umbauten –, will Hellweg – Ihr Baufreund jetzt auch im Alpennachbarland expandieren. Ein erster Schritt wurde jetzt mit der am 17. Juni erfolgten Eröffnung in Straßwalchen im Flachgau getan. Filial-Geschäftsleiter Herbert Posch und sein 30-köpfiges Team sehen sich gut gewappnet für den regionalen Wettbewerb. Vor Ort präsentiert man sich in der 7000-Seelen-Gemeinde als Platzhirsch, ein kleines Lagerhaus fällt da nicht allzu sehr ins Gewicht. Das Einzugsgebiet des Marktes ist stark ländlich geprägt und reicht vom nördlichen Salzkammergut bis ins Innviertel. Mit rund 7.000 m² Verkaufsfläche bietet der modern gestaltete und in rund vier Monaten errichtete Bau- und Gartenmarkt viel Platz für ein Produktsortiment und ein Serviceangebot, das den regionalen Bedürfnissen voll gerecht wird. Größe des Marktes und die Wegführung in ihm sind gut auf die zu erwartende Klientel abgestimmt. Zu den besonderen Highlights im Hellweg Markt Straßwalchen gehören neben der großen Badausstellung und dem Farben-Creativ-Center insbesondere die Holzabteilung mit ihrem Laminat- und Parkettstudio. Auch das Gartencenter mit einer Verkaufsfläche von rund 1.800 m² präsentiert sich großzügig angelegt. Zudem begleitet Hellweg den Einkauf mit vielen Serviceleistungen wie z. B. Miettransporter und Kundenkarte. Mit dem Miettransporter können die Kunden ihre Einkäufe direkt nach Hause fahren. Ab 250 € Einkaufswert gibt es den Wagen sogar kostenlos für zwei Stunden und 50 km. Unabhängig davon liefert Hellweg die Waren mit dem Speditionsservice auch an. Hellweg betreibt aktuell insgesamt 88 Baumärkte in Österreich und Deutschland. Seit 1994 gehört der „Baufreund“ zu Hellweg und beschäftigt in Österreich in sieben Standorten auf einer Verkaufsfläche von 37.000 m² rund 200 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz lag 2010 in Österreich bei rund 25 Mio. €. Download: Der erste Schritt? (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch