diy plus

Verteilung der Gartenmärkte

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Kaufkraft-Dichteindex (siehe letzte Spalte) berücksichtigt einerseits die Einwohnerzahl je Gartencenter und andererseits die Kaufkraft jedes Bundeslandes, die zu einander in Beziehung gesetzt werden. Nach dieser Berechnung lohnt sich im Vergleich zu anderen Bundesländern in Hamburg einen Gartenmarkt anzusiedeln, weil dort ein niedriger Dichteindex (47,2) zusammen mit einer hohen Kaufkraft (127,2) für den niedrigsten Kaufkraft-Dichteindex in Deutschland (37,1) sorgt. Auf Platz zwei beim Kaufkraft-Dichteindex liegt Berlin (43,0). Auf dem dritten Platz liegt nun Bremen (76,5) knapp vor dem Saarland (76,8). Extreme Vorsicht ist in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen angebracht, da dort die Werte jenseits von 140 liegen.Download: Verteilung der Gartenmärkte (PDF-Datei)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch