Neue Serie Terra Noble: Handmade-Look trifft brillante Oberfläche.
Bildunterschrift anzeigen
Neue Serie Terra Noble: Handmade-Look trifft brillante Oberfläche.
diy plus

Scheurich

Die Bühne genutzt

Neben den 120 Pflanzgefäß-Neuheiten wollten auf dem Spoga+Gafa-Stand von Scheurich auch die 60 Innovationen im noch jungen Outdoor-Geschäft präsentiert werden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Unternehmen, die im Segment Dekoration rund um die Pflanze tätig sind, nutzen die Spoga+Gafa wohl am intensivsten als Plattform für die Präsentation von Trends und Neuheiten. Vom Gartenstecker bis zum Pott: In der Halle 10.1 jedenfalls war fast zu jeder Zeit an den drei Messetagen in Köln jede Menge los.Der Pflanzgefäßehersteller Scheurich gehört zu diesen heavy usern der Messe, zumal das Traditionsunternehmen aus Kleinheubach am Main in diesem Jahr ein weiteres Mal nicht nur sein Sortiment erweitert hat, sondern eine neue Warengruppe hinzugenommen oder erst geschaffen hat: Vom Pflanzgefäß zum Gartenstecker, könnte man sagen.Denn auf der Messe in Köln hat der Keramikspezialist Scheurich erstmals seinen Skypot präsentiert, ein weiteres neues Produkt aus seinem vor einem Jahr eingeführten Kunststoff-Sortiment. Der in Deutschland gefertigte Skypot ist ein Kunststoff-Pflanzgefäß, das auf einem Alurohr thront; weil das Rohr unten angeschrägt ist, kann man es ganz einfach in den Gartenboden oder in einen Kübel stecken.Dabei birgt das Produkt zwei praktische Finessen: Am Boden des Gefäßes befindet sich ein kleines Wasserreservoir. Läuft es über, wird das überschüssige Wasser im rostunempfindlichen Alurohr direkt in die Erde abgeleitet. Das Presseteam der Koelnmesse übrigens fand diese Idee so nett, dass es auf seinem erstmals angebotenen Presserundgang mit rund 30 Journalisten am Scheurich-Stand Halt machte.„Der Skypot hat die absolut beste Resonanz“, bestätigte Marketingleiter Axel Schröder auf der Messe und hebt deren Bedeutung als Innovationsbühne hervor. Bis zu 300 neue Produkte oder Produktvarianten bringt das Unternehmen pro Saison auf den Markt. Davon wird ein großer Teil auf der Spoga+Gafa erstmals gezeigt.In diesem Jahr waren es neben den mehr als 60 Innovationen im jungen Outdoor-Geschäftsfeld allein 120 Neuheiten im Kerngeschäft keramische Pflanzgefäße und Indoor-Produkte. Dazu gehört zum Beispiel die neue Serie Terra Noble. Sie ist in edlem Silber gehalten, dessen Brillanz durch die Oberflächenstruktur unterbrochen wird.Dabei macht man sich bei Scheurich immer auch Gedanken über die Präsentation der Produkte am POS im Gartencenter. So hat man für die im vergangenen Jahr eingeführte Outdoor-Serie Wave Globe ein durchgängiges Verkaufsförderungskonzept entwickelt. Pot & Plant Design, so der Name des Konzepts, setzt die Gefäßeserie gemeinsam mit passenden Pflanzen in Szene. Pflanztische in Verbindung mit einer aufmerksamkeitsstarken…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch