Im Schloss Bran leuchten LED-Kerzen von Ledon.
Bildunterschrift anzeigen
Im Schloss Bran leuchten LED-Kerzen von Ledon.
diy plus

Ledon

Lampen für Schloss Dracula

LED-Retrofit-Lampen von Ledon setzen das Schloss Bran im rumänischen Transsilvanien in Szene. Weltweit berühmt wurde der Bau als Dracula-Schloss im Roman von Bram Stoker.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Lichtanbieter Ledon macht immer wieder von sich reden, indem er seine Lichtlösungen in herausragenden Referenzobjekten einsetzt. Das letzte dürfte für Entsetzen in der Welt der Vampire gesorgt haben. Denn im weltberühmten Schloss Bran im rumänischen Transsilvanien, berühmt geworden als Schloss Dracula durch den Roman von Bram Stoker, leuchten künftig Retrofit Lampen von Ledon. Der österreichische Markenanbieter ist seit August 2013 offizieller Beleuchtungspartner von Schloss Bran. In den zahlreichen Kronleuchtern verrichten unter anderem LED-Kerzen mit transparentem Glas ihren Dienst. Neben den immensen Energieeinsparungen von rund 85 Prozent gegenüber vergleichbaren Glühlampen und der mit 25.000 Betriebsstunden sehr langen Lebensdauer der neuen Leuchtmittel spielte noch ein anderer Aspekt eine entscheidende Rolle für die Kooperation von Schloss Bran. „Uns hat insbesondere die Lichtqualität der LED-Lampen überzeugt“, erläutert Alexandru Priscu, Marketingdirektor von Schloss Bran. „Wir haben bereits früher versucht, auf energiesparende Beleuchtung im Schloss zu setzen. Leider ging das immer zu Lasten einer natürlichen Farbwiedergabe. Mit der neuen Beleuchtung haben wir endlich eine optimale Kombination aus Energieeffizienz und standesgemäßer Ausleuchtung unserer Exponate gefunden“, so Priscu weiter. Rund um die Ausstattung von Schloss Bran mit LED-Lampen wurde auch eine Reise für zwei Personen nach Transsilvanien verlost.Die LED-Kerze erzeugt ein warmweißes Licht wie von klassischen Glühlampen bis 25 Watt gewohnt. Im Vergleich dazu, so Ledon, würden jedoch die Energiekosten auf ein knappes Fünftel reduziert. Zudem erhöhe sich die Lebensdauer auf 25.000 Stunden. In einer dimmbaren und nichtdimmbaren Ausführung seien die LED-Kerzen mit klarem Lampenkopf ein echtes Highlight für klassische und moderne Leuchten.Mit dem Urteil gut und einer Gesamtnote von 1,7 erreichte die nicht dimmbare, klare Kerze von Ledon den zweiten Platz im Lampentest der Verbraucherzeitschrift Test (9/2012). Getestet wurden insgesamt 20 Sparlampen in Kerzenform. Dabei überzeugten insbesondere einige der getesteten LED-Lampen dank ihres hohen Einsparpotenzials und der langen Lebensdauer. Ein weiteres Referenzprojekt, wo das Produkt zum Einsatz kommt, ist der Kaiserpavillon Tierpark Schönbrunn.Im Marketing setzt die Ledon Lamp GmbH mit Sitz im österreichischen Lustenau/Vorarlberg neben den gängigen Instrumenten wie Produktinformationen auch auf die sogenannte Double-Click-Box zur…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch