diy plus

Erfolgreicher Start ins Messejahr

Die Hallen der Tapetenanbieter auf der Heimtextil waren wie immer stark frequentiert. Bei steigenden Ausstellerzahlen musste die Messe aber in diesem Jahr insgesamt leicht rückläufige Besucherzahlen registrieren.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Dank einer Beteiligung von 2.658 Ausstellern aus 62 Ländern (2012: 2.6011) und Zuwächsen im dritten Jahr in Folge zog der Veranstalter der Heimtextil in Frankfurt, die Messe Frankfurt, eine positive Bilanz. „Damit hat die Heimtextil ihre Alleinstellung als weltweite Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien untermauert“, resümiert Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Der Heimtextil ist es gelungen, auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten die Besucherzahl nahezu konstant zu halten.“ Rund 66.000 Besucher aus 129 Ländern (2012: 67.4511) kamen zu der Fachmesse. Neben den USA und Kanada kamen ebenso mehr Besucher als im Vorjahr aus der Russischen Föderation, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien, Irland, Zentraleuropa (Frankreich, Benelux, Schweiz), Osteuropa (Tschechische Republik, Ungarn, Rumänien), China und Taiwan. Die größten Besucherländer neben Deutschland sind Italien, China, Türkei, Großbritannien, USA, Frankreich, Spanien, Russische Föderation und Polen. Der Anteil von Besuchern aus dem Ausland liegt damit bei 66 Prozent (2012: 65 Prozent). Gerade die hohe Internationalität ist insbesondere für die Firmen, die ihre Wandbeläge der Branche präsentieren, ein starkes Argument, die Messe zu besuchen. Neben ihrem Auftragspotenzial überzeugte die Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien als Wegweiser in Sachen Design. Die Trendschau erwies sich erneut als stark frequentiertes Messe-Highlight. Auch Endverbraucher konnten am Messesamstag Einrichtungstrends erleben: Die Endverbraucher-Aktion „Heimtextil goes City“ in Frankfurts Stadtgebiet zog im neunten Jahr in Folge rund 2.000 Kunden und Heimtextil-Interessierte an. Unter dem Motto „Samstag ist Trendtag“ gab es in rund 25 Raumausstatterbetrieben, Bettenfachgeschäften und öffentlichen Institutionen Messeneuheiten und trendorientierte Deko-Ideen zu sehen. Zum Abschluss der Heimtextil 2013 gaben die Verantwortlichen der Messe Frankfurt die Erweiterung ihres internationalen Textilmesseportfolios bekannt: „Ab Juni 2014 werden wir dem Markt eine weitere Handelsplattform anbieten: In Neu Delhi startet die Heimtextil India. Damit bauen wir unsere Position als weltweit führender Anbieter von Textilmessen weiter aus“, verkündet Braun. Mit dem neuen Termin in Indien erweitert die Messe Frankfurt ihr weltweites Portfolio im textilen Segment auf über 40 Veranstaltungen. Die nächste Heimtextil in Frankfurt am Main findet vom 8. bis 11. Januar 2014 statt. 1Basis: Zahlen 2012 FKM zertifiziert…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch