diy plus

Ressourcenschonung im Mittelpunkt

Die ISH versteht sich als Weltleitmesse zu den Bereichen Bad, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik sowie Erneuerbare Energien. Vom 12. bis 16. März 2013 dreht sich in Frankfurt alles um diese Themen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Mit jeder Menge neuer Themen und Rahmenprogrammpunkte startet die ISH, Weltleitmesse für Erleb­niswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien, vom 12. bis zum 16. März 2013 in Frankfurt am Main. „Dreh- und Angelpunkt der ISH 2013 und damit Mittelpunkt aller Produktbereiche ist das Thema Ressourcenschonung – ohne dabei auf Komfort und Design zu verzichten“, so Iris Jeglitza-Moshage, Mitglied der Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition. Der Bereich ISH Water widmet sich dem Umgang mit der Ressource Wasser und setzt dabei Akzente in Richtung Trinkwasseraufbereitung und Nachhaltigkeit. Ergänzt wird dies um die Themen generationenübergreifendes Bad. Der Bereich ISH Energy fokussiert die Themen „Effiziente Heizungssysteme und erneuerbare Energien“ sowie „Energieeffizienz und Behaglichkeit in der Raumlufttechnik“. Mit über 2.300 Ausstellern ist die Messefläche ausgebucht. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage, so der Veranstalter, die Messe Frankfurt, wird auch erstmals für den Bereich Haus- und Gebäudeautomation, Energiemanagement, Mess-, Prüf- und Regelungstechnik die Halle 10.3 als zusätzliche Fläche in Betrieb genommen und der Bereich Aircontec – Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik in die Halle 10.2 ausgeweitet. Die Messe Frankfurt rechnet mit über 200.000 Besuchern, darunter auch die Entscheider der Bau- und Heimwerkermärkte. Thematische Akzente setzt die ISH 2013 mit zwei neuen Rahmenprogrammpunkten: Mit der Sonderschau wall + floor werden erstmals auch die Sortimente für Boden und Wand auf der ISH vertreten sein. Im Fokus stehen Kreativ-Themen wie ganzheitliche Badplanung, Design-Themen und Bad-Trends. Neben den gezeigten Innovationen der Aussteller kann der Besucher während der ISH über 30 Workshops und Vorträge rund um die ganzheitliche Badplanung belegen. Abgerundet wird das Areal der Halle 3.0 durch die Präsentation der Bad-Trends für 2013/14 im Trendforum Pop up my Bathroom. Die Sonderschau „Barrierefreies Bad“ wird auf der ISH auch 2013 fortgeführt. Im Foyer der Halle 4.1 wird der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) das im Zuge des demografischen Wandels immer bedeutsamer werdende Thema präsentieren. Mit dem sogenannten Age-Explorer – einem Altersanzug – lassen sich körperliche Einschränkungen erfahrbar machen. Passend hierzu veranstaltet der ZVSHK in Kooperation mit dem Europäischen Institut Design für Alle in Deutschland e.V. (EDAD) zur ISH 2013 erstmalig den Wettbewerb „Badkomfort für Generationen“. Der Award…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch