Feiert Geburtstag: das Powerlock Bandmaß von Stanley.
Feiert Geburtstag: das Powerlock Bandmaß von Stanley.
diy plus

Ein Maßband wird 50

Es war mit an Bord von Apollo 11 und gilt als das erste Maßband mit automatischem Bandrücklauf und Feststell-mechanismus, das Stanley Powerlock. In diesem Jahr „misst“ das Werkzeug 50 Jahre.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Am 1. April 1963 erhielt Stanley-Mitarbeiter und Erfinder Robert West das Patent für eine Erfindung: das erste Maßband mit automatischem Bandrücklauf und Feststellmechanismus. Unter dem Namen Powerlock setzte sich dieses Maßband, das auch heute noch an seiner Geburtsstätte in New Britain, Connecticut/USA, produziert wird, bei Profi-Handwerkern und Heimwerkern durch. Denn damit war es erstmals möglich, ein herausgezogenes Maßband an jeder gewünschten Position festzustellen und so von einer höheren Präzision und einfacheren Handhabung zu profitieren. Im Juli 1969 ging das Produkt auf seine bisher weiteste Reise und erreichte mit der Apollo 11-Mission den Mond. Heute werden jedes Jahr weltweit neun Mio. Exemplare des Maßbands verkauft, das es inzwischen in verschiedenen Ausführungen gibt und die aus zwei weiteren Produktionsstätten in Mabo, Frankreich, und Bangkok, Thailand, kommen. Zum Geburtstag gibt es den Klassiker mit fünf Metern Bandlänge jetzt in einer goldfarbenen Jubiläumsedition in limitierter Auflage. In jeder Verkaufsverpackung enthalten ist ein individueller Produktcode, mit dem man sich ab September 2013 auf www.stanleytools.eu/powerlock50 registrieren kann, um am Jubiläums-Gewinnspiel teilzunehmen. Besitzer eines Smartphones können alternativ den QR-Code scannen. Unter allen Teilnehmern verlost Stanley als Hauptgewinn eine fünf Meter lange Strecke mit Stanley Handwerkzeugen. Aber auch mit einer breiten Range an echten Neuheiten wartet Stanley in diesem Jahr auf. Darunter finden sich auch neue Laser für Heimwerker. Die beiden Kreuzlinienlaser kombinieren die Funktionalitäten von Profi-Lasern mit der einfachen Anwendung für zu Hause und lassen sich überall im Raum positionieren. Dank der Multipositionshalterung mit Gelenken und vielfachen Möglichkeiten am Lasergehäuse zur Befestigung an der Halterung lassen sie sich in alle Richtungen drehen. Sie sind aufgrund der verschiedenen Lasermuster vielseitig einsetzbar, überstehen nach Angaben des Anbieters unbeschadet den Fall aus einem Meter Höhe und sind dank Selbstnivellierung ausgesprochen exakt. Der selbstnivellierende und kompakte Linienlaser Cubix wurde als Modell für Einsteiger konzipiert. Mit einer Laserdiode projiziert er eine horizontale und eine vertikale Laserlinie im 90-Grad-Winkel. Gedacht ist er vor allem zum Aufhängen von Bildern und Regalen, zum Anbringen von Bordüren oder für die Ausrichtung von Fliesen. Die Arbeitsdistanz beträgt bis zu acht Meter bei einer Genauigkeit von 0,8 mm/m…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch