POS-Regal der neuen Meffert-Produktgeneration Düfa Premium.
Bildunterschrift anzeigen
POS-Regal der neuen Meffert-Produktgeneration Düfa Premium.
diy plus

Meffert

Kombinierte Stärke

Meffert hat ein Lacksortiment kreiert, das die Stärken von Acryl- und Alkydharzlacken kombiniert. Vor allem Heimwerker erhalten damit optimierte Lösungen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
„Lackieren wie die Profis“: Unter diesem Slogan bietet die Meffert AG ihre neue Produktgeneration Düfa-Premium an. Dieses Sortiment soll vor allem Heimwerkern eine völlig neue Produktwelt eröffnen, die die Stärken von Acryl- und Alkydharzlacken miteinander kombiniert. Der Bad Kreuznacher Farbenhersteller will damit gleichzeitig die wachsende Nachfrage nach raumluftunbedenklichen Lacken für den Wohnbereich bedienen.„Die wasserbasierenden und umweltfreundlichen Produkte gewährleisten auf der Basis modernster Hybridtechnologie eine verblüffend schnelle Trocknung, an deren Ende extrem robuste Oberflächen mit einem hochwertigen Finish stehen“, sagt Marketingdirektor Guido Borowski.Alle Düfa-Premium-Produkte seien deutlich widerstandsfähiger als herkömmliche Acrylharzlacke und erfüllten höchste Ansprüche an Verarbeitung, Qualität und Wohngesundheit. „Heimwerker gelangen damit auf schnellem und einfachem Weg zu perfekten und dauerhaften Ergebnissen. Sogar nach intensiver Nutzung sehen die Flächen einwandfrei aus“, sagt Borowski.Um die Premiumqualität  zu erreichen, setzt das Unternehmen auf den Einsatz optimierter Rohstoffe, deren Qualität durch eine besondere Vereinbarung garantiert wird, die gemeinsam mit dem Lieferanten BASF erarbeitet wurde und durch ein Signet gekennzeichnet ist, das nur Düfa-Premium-Buntlacke tragen dürfen.Damit das neue Sortiment auch die Aufmerksamkeit erfährt, die seinen Produkten zusteht, wurde ein passendes POS-Regal konzipiert. Unter anderem soll ein im Regal integrierter Lackberater das schnelle Finden der gesuchten Lösung erleichtern. Dieser wird über einen Touchscreen-Monitor aktiviert. Nur ein paar Fragen per Fingerdruck auf Schaltflächen beantworten,  und schon schlägt das Programm für jedes Projekt das geeignete Produkt vor. Zusätzlich informiert eine Broschüre über die Vorteile und Stärken des Sortiments. Alle Buntlacke sind in 20 Modefarbtönen wie Lipstick oder Petrol erhältlich. Unzählig viele weitere Trendnuancen können mithilfe des Mix-Systems abgetönt werden. Durch 100 Farbtonkarten kann der Endverbraucher seine Kreativität und Fantasie am POS-Display voll ausleben, bevor er seine Ideen zu Hause umsetzt.

Nachhaltige Investition


Die Meffert AG Farbwerke setzt auf nachhaltiges Wirtschaften mit Rohstoffen, Energie, Wasser und Abfall. Im Zuge der in Deutschland eingeleiteten Energiewende lässt das Unternehmen derzeit auf ihre Lagerhalle am Stammwerk Bad Kreuznach eine großflächige Fotovoltaik-Anlage installieren. Die von ihr…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch