Damit auch Handwerker in Zukunft wissen, wo der Hammer hängt, schreibt Ewald W. Schneider jetzt seine Seminare online aus.
Damit auch Handwerker in Zukunft wissen, wo der Hammer hängt, schreibt Ewald W. Schneider jetzt seine Seminare online aus.
diy plus

Personen... Informationen... Positionen...

Seminare "On Demand"

Das man Waren im Internet bestellen und sich dann zuschicken lassen kann, ist schon eine Selbstverständlichkeit. Doch Seminare "On Demand" zu buchen, ist noch nicht üblich. Diesen Service möchte jetzt Unternehmensberater Ewald W. Schneider gemeinsam mit seinem Partner Christian Bräuer etablieren.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Herr Schneider, warum haben Sie mit "Seminare and more" ein Seminarbuchungsportal für unsere Branche geschaffen?


Weil es überfällig war und vertrieblich konsequent ist. In Zukunft wird die Tendenz abnehmen, in einem Laden zu kaufen oder gar einen Berater zu sich kommen zu lassen. Ich habe seit den Anfängen meines Berufslebens alle Formen des Erstkontaktes durch Kunden erlebt. Angefangen hat es mit Telex und Briefpost, dann war Fax relativ lange aktuell. Dann kam die E-Mail und jetzt erleben die klassischen Vertriebsstrukturen, dass der Kunde zunehmend eine direkte Kaufentscheidung im Internet möchte. Dem Wunsch tragen wir auch auf diesem Feld jetzt Rechnung. Mit ein paar Klicks können nun alle unsere Dienstleistungen bequem im Internet gebucht werden. Wer eine individuelle Beratung wünscht, dem werden wir natürlich auch weiter ein guter Gesprächspartner sein.

Sie nennen das Buchungsportal "Seminare and more einfach online buchen". Was hat es mit dem "more" auf sich?


EWS: Beispielsweise bieten wir der Zielgruppe kleinerer Unternehmen in einem speziellen zweitägigen Workshop an, von meinem Know-how aus über 800 Personalvermittlungen zu partizipieren. Es gibt eben Betriebe, die sich keinen Personalberater leisten wollen. Aber wirklich neu ist die Dienstleistung, die mein Partner und Mitinitiator dieses Buchungsportals Christian Bräuer für kleinere Betriebe (vorzugsweise mittlere und größere Handwerksbetriebe) erbringt.Der Internet-Handwerker wird Handwerksbetrieben diverse Module anbieten, die den Unternehmen in logischen Schritten helfen werden, das Internet und seine vielfältigen Möglichkeiten besser und vor allem gewinnbringend zu nutzen. Am Anfang steht immer eine  zweitägige Analyse des Internet-Handwerkers im beauftragenden Unternehmen. Hier wird intensiv analysiert, auf welchem Niveau sich das Unternehmen in der Nutzung des Internet derzeit befindet. Es wird der Bedarf ermittelt, wo das Unternehmen in der Nutzung des Internets kurz-, mittel und langfristig stehen möchte. Daraus leiten sich dann logische Empfehlungen des Internet-Handwerkers für weitere notwendige Maßnahmen ab.

Was sind die typischen Module?


Das können sein• Internetseiten Bau (Profiversion u. a. mit Youtube Gallery usw.),• regionale Internetwerbung,• Video- und Bildpräsentation der Dienstleistungen,• Handwerker-Blog,• Einbindung sozialer- und beruflicher Netzwerke sowie• Online-Shop und vieles mehr.Neben der Konzeption und Entwicklung bedarfsgerechter Internetauftritte sorgt der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch