Forest Style Hochbeete
Bildunterschrift anzeigen
Der Anbieter ist ein Experte für Hochbeete.
diy plus

Anspruchsvolle Ziele

Der französische Gartenholzspezialist Forest Style will in Europa expandieren und intensiviert sein Engagement auf dem deutschen Markt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
In seinem Heimatland Frankreich ist es der größte Anbieter von Holz im Garten: Forest Style hat dort mit 6,5 Mio. verkauften Artikeln pro Jahr einen Marktanteil von mehr als 14 Prozent. Auch in Spanien ist das Unternehmen Marktführer. Nun macht es sich daran, den deutschen Markt intensiver zu bearbeiten.Seit Frühjahr 2010 sind die Franzosen hier tätig und haben bereits Kunden aus dem Baumarkt- und Gartencenterbereich. Vor einem Jahr haben sie dann Uwe Weißenfels als Ansprechpartner für die deutschen Kunden eingestellt.Der County Manager kommt aus der DIY-Branche und soll nun die Kundenbasis im größten Gartenholzmarkt Europas verbreitern. Dafür arbeitet er eng mit Exportleiter Thomas André zusammen. Als Ziel ist ein Umsatz im achtstelligen Bereich ausgegeben.Diese Umsatzgröße wird nicht zuletzt gebraucht, um zu erreichen, was sich der Mutterkonzern von Forest Style, die französische Edenside Group, für die nächsten fünf bis sechs Jahre vorgenommen hat: Der Umsatz der Gruppe von derzeit rund 80 Mio. € soll verdoppelt werden."Erklärtes Ziel von Forest Style ist es, in jedem Garten und auf jedem Balkon in Europa zu sein", sagt Directeur Commercial François Millot. Entsprechend groß ist die Forest Style-Landkarte bereits: Man ist tätig in Polen, Portugal, Benelux, Italien, der Schweiz, Irland, Bulgarien, Zypern, Griechenland, Kroatien, Ungarn, Rumänien, der Türkei, Litauen und Russland, außerdem in Übersee.Und entsprechend umfassend ist auch das angebotene Gartenholzsortiment mit den Produktgruppen Zäune und Sichtschutz, Terrassen, Gemüsegarten und Hochbeete, Einfassungen, Pflanzgefäße, Produkte für Kinder, Pergolen und Lauben, Gartenhäuser so-wie Gartenmöbel, Deko und Tierbehausungen. Als Material kommen polnische und nordische Kiefer (KDI), lasierte Kiefer, Eiche und andere Harthölzer sowie WPC zum Einsatz.Produziert wird im Südwesten von Polen mit 160 Mitarbeitern, am Zentralsitz in Frankreich sind in Verwaltung, Marketing, Einkauf etc. 50 Mitarbeiter tätig. Für den deutschen Markt steht ein "sehr großes Auslieferungslager", wie Uwe Weißenfels versichert, 70 km östlich von Görlitz zur Verfügung. "Damit stellen wir Lieferfristen für Deutschland von fünf bis zehn Tagen sicher. Und alle Produkte aus dem Katalog sind ganzjährig verfügbar." Der Country Manager weiß um die Herausforderungen seines Jobs: "Qualitativ ist der deutsche Markt der anspruchsvollste Markt in Europa, der jedoch auch mit die aggressivsten Preise hat." 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch