18-Volt-Bohrschrauber ASD18K
Bildunterschrift anzeigen
Der neue 18-Volt-Bohrschrauber ASD18K mit vollautomatischer Drehmomentkupplung.
diy plus

Stanley Black und Decker

Modernisierte Ansprache

Die Marken Black und Decker als auch Stanley bekommen ein neues Logo. Damit soll vor allem den veränderten Sortimentspolitiken Rechnung getragen und die Ansprache universeller und moderner werden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Über 100 Jahre zierte das Hexagon in fast unveränderter Form das Firmenlogo von Black und Decker. Doch die Anmutung des Markenlooks, und damit auch das Symbol für eine Sechskantmutter, war in die Jahre gekommen und in der Firmenzentrale von Stanley Black und Decker im US-amerikanischen New Britain/Connecticut machte man sich Gedanken über ein neues Gesicht für die Marke. Bei der jährlichen Pressekonferenz der Stanley Black und Decker Deutschland GmbH am Firmensitz in Idstein wurde nun das neue Logo der Öffentlichkeit präsentiert. Behutsam verändert wirkt der Schriftzug nun tatsächlich zeitloser, aktueller, globaler, frischer und jünger. Das Rot wurde aufgehellt, das kaufmännische & durch ein + ersetzt und, wie gesagt, das Hexagon entfernt.
Stattdessen ziert den Markennamen nun ein gleichfarbiger Rahmen. "Mit diesem Relaunch tritt die schon seit Jahren kontinuierlich vollzogene innere Verwandlung bei unseren Produkten und der Denkweise unseres Unternehmens nun auch nach außen", sagt Susanne Hoffmann, Brand- und Marketing-Managerin. Der Relaunch sei der umfassendste in der Markengeschichte und unterstreiche damit die Entwicklung von einer technischen hin zu einer inspirierenden Marke. "Die neue Frische und Spontaneität von Marke und Mitarbeitern spiegeln die veränderten Lebensumstände und Erwartungen von Anwendern wider", so Hoffmann weiter. Entwickelt wurde der neue Markenauftritt für Black und Decker von der New Yorker Designagentur Lippincott. Welchen Stellenwert die Agentur hat, zeigt ein Blick auf die Kundenliste, auf der sich Namen finden wie Coca Cola, Duracell, Hertz, American Express, Pizza Hut oder auch McDonald's.Grund für den Relaunch war nicht nur eine für Marken von Zeit zu Zeit obligatorische Frischekur, sondern auch, dass das Logo nicht mehr das komplette Sortiment widerspiegelte, das in den vergangenen Jahren um Garten- und Haushaltskleingeräte erweitert wurde. "Das neue Logo und Gerätedesign schlägt nun die Brücke über alle Produktsegmente der Marke hinweg", sagt Marketingleiter Ottmar Kandler.Entsprechend wurde auch das Design der Geräte modifiziert. Die Farbgebung variiert dabei. Elektro- und Gartengeräte sind mehrheitlich in Schwarz gehalten mit kräftigen orangefarbenen Details - eine Umkehrung des bisherigen Designs…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch