diy plus

Personen... Informationen... Positionen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Eurobaustoff haben auf ihrer letzten gemeinsamen Sitzung am 18. März Thomas Obmann zum neuen Bereichsleiter Großhandel bestimmt. Obmann, bisher stellvertretender Bereichsleiter, trat damit zum 1. April 2014 die Nachfolge von Hartmut Möller an, der Anfang des Jahres in die Geschäftsführung der Kooperation aufgerückt war und die Bereichsleiter-Aufgaben bis auf weiteres weitergeführt hatte. Obmann ist seit dem 1. Januar 2008 in der Eurobaustoff beschäftigt. Zuvor war er 30 Jahre lang beim Eurobaustoff-Gesellschafter Gebhardt Bauzentrum GmbH & Co. KG, Marktheidenfeld, tätig. Begonnen hatte er 1977 mit der Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel, anschließend in unterschiedlichen Funktionen im Haupthaus und in den Niederlassungen. Ab 1994 war er Prokurist, bevor er dann 1999 bis zum Austritt als Geschäftsführer tätig war.Dr. Ralph Esper ist neuer Leiter der Unternehmenskommunikation bei Hagebau im niedersächsischen Soltau. In der neu geschaffenen Position des Bereichsleiters berichtet er an den Sprecher der Geschäftsführung, Heribert Gondert. Esper verantwortet die interne und externe Kommunikation der Hagebau-Gruppe und ist zugleich deren Pressesprecher. Der 46-Jährige kommt von der Hamburger Sparkasse, wo er seit 2011 die interne Kommunikation und die Pressearbeit verantwortete. Esper hat mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung als Pressesprecher und vielfältige Führungspositionen im Kommunikationsbereich bekleidet, unter anderem bei den Dax-Unternehmen Bayer, Lanxess und Beiersdorf.Karlheinz Essl (Bild, 75) hat sein Mandat als Vorsitzender des fünfköpfigen Aufsichtsrats von Baumax abgegeben. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist sein Sohn Martin Essl. Mit dieser Entscheidug zieht sich der Gründer des österreichischen Baumarktbetreibers aus allen Gremien des Unternehmens zurück.Mit allein in Deutschland mehr als 1.100 angemeldeten Patenten und Gebrauchsmustern gehört Artur Fischer zu den erfolgreichsten Erfindern aller Zeiten. Bekannt gemacht hat den heute 94-Jährigen vor allem eines: der in der Umgangssprache nach ihm benannte Spreiz-Dübel, der 1958 auf den Markt kam und heute in verschiedenen Varianten in einer Stückzahl von mehr als 14 Millionen täglich produziert wird. Für diese und weitere Leistungen hat ihn das Europäische Patentamt (EPA) nun für den Europäischen Erfinderpreis 2014 in der Kategorie Lebenswerk nominiert. Europas Oscar für technische Innovation wird am 17. Juni in Berlin verliehen.Honda…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch