Skypot
Der Skypot, eine Innovation aus der Spritzgussproduktion, hebt die Pflanzen eine Etage höher.
diy plus

Scheurich

Keramik und Kunststoff

Scheurich hat mit dem Tochterunternehmen PP-Plastic ein stabiles zweites Sortimentsstandbein im Outdoorbereich aufgebaut.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Schon seit Langem und erst seit Kurzem ist Scheurich auf dem Markt für Pflanzgefäße: Seit mehr als 80 Jahren bietet das Familienunternehmen Gefäße aus Keramik an, erst seit zweieinhalb Jahren auch aus Kunststoff, und zwar aus eigener Produktion. "Scheurich ist der einzige Produzent in Europa, der Keramik und Kunststoff aus einer Hand bietet", sagt Marketingleiter Axel Schröder.Möglich geworden ist diese Marktposition durch die Übernahme der Mehrheit an PP-Plastic im sächsischen Neukirchen. Die Besonderheit dieses 1988 gegründeten Unternehmens: Es beherrscht sowohl das Spritzguss- als auch das Rotationsverfahren. "Damit sind wir der größte Produzent im Gartenbereich", ist Schröder sicher. "Denn die wenigsten können Rotation."Im vergangenen Sommer hat das Unternehmen mit einer personellen Weichenstellung noch einmal klar gemacht, wie es sich im Blick auf Sortiment, Produktion und Effizienz positioniert: Die neue Werksleiterin Diana Tischtau ist von einem Automobilzulieferer in die Gartenbranche gewechselt, und das klare Ziel dieses Wechsels war: "Ich will innovative Systeme aus der Automobilbranche implementieren."
Dabei geht es unter anderem darum, dass die 25 Mitarbeiter aus dem Bereich Spritzguss und die 40 Beschäftigten im Bereich Rotation flexibler in beiden Bereichen eingesetzt werden können. "Die Anforderungen an Spritzguss und Rotation sind ganz unterschiedlich", erklärt Diana Tischtau, "aber der Qualitätsanspruch ist gleich."So schafft jede der vier großen Rotationsmaschinen pro Tag je nach Größe rund 22 Stück. Sie können Produkte mit einem Durchmesser von bis zu vier Metern Durchmesser herstellen. Dagegen haben die 34 Spritzgussanlagen eine Tageskapazität von durchschnittlich jeweils 2.500 Stück. Dieser Maschinenpark deckt den Leistungsbereich mit einer Zuhaltekraft von 15 bis 2.200 Tonnen ab.Weitere Verbesserungen hat sich Diana Tischtau für die heute schon teilautomatisierte Lagertechnik mit ihren 24.000 Europalettenstellplätzen (davon 15.000 im verschiebbaren Hochregallager) vorgenommen, wobei sie sagt: "Die Logistik ist bereits sehr stabil und leistungsstark". Nun sollen die Services für die Kunden ausgebaut werden. Ein Ziel ist es, die Produktion auch im saisonalen Outdoorgeschäft auf das ganze Jahr auszudehnen und sämtliche 800…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch