Firmenareal
Bildunterschrift anzeigen
Die „Vision 2020“ wird sich auch in einer Erweiterung des Firmenareals und neuen Gebäuden niederschlagen.
diy plus

Neuhofer

Beeindruckende Zahlen

Der Leistenspezialist Neuhofer Holz legt seine „Vision 2020“ vor. Er investiert massiv in neue Fertigungstechnologien, Produktinnovationen und den traditionsreichen Firmensitz.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Eine ganze Menge beeindruckender Zahlen hat der österreichische Leistenanbieter Neuhofer Holz in diesem Jahr vorzuweisen, aber am beeindruckendsten ist wohl diese: 365 Jahre. So lange existiert das Unternehmen nämlich schon, und so lange ist es im Besitz der Familie Neuhofer.
Mit Firmenchef Franz Neuhofer jun. steht die zehnte Generation der Familie an der Spitze, und die elfte mischt ebenfalls schon mit: Seine Tochter Victoria Neuhofer, studierte Holzingenieurin und Betriebswirtschaftlerin, ist Ende März in den Vertrieb eingestiegen.
Wenn Neuhofer von den Zahlen aus der jüngsten Zeit berichtet, hört man ihm nicht an, um was für bemerkenswerte Entwicklungen es da geht. "Das vergangene Jahr ist nicht schlecht gelaufen", lautet beispielsweise einer seiner Sätze im Understatement-Modus. Denn "nicht schlecht gelaufen" heißt konkret: Der Umsatz des Unternehmens ist um mehr als 4,2 Prozent auf 42,5 Mio. € gestiegen. Davon werden 90 Prozent durch den Export in 70 Länder weltweit erzielt.
Für dieses Wachstum nennt er zwei wesentliche Gründe: Die Umsätze mit bestehenden Kunden wurden erheblich gesteigert, weil diese Kunden zum einen selbst expandiert haben.
Zum anderen aber liefert Neuhofer beständig Innovationen nach. So wächst die Fläche für Neuhofer-Produkte in den Baumärkten - sie machen rund die Hälfte des Umsatzes aus, 35 Prozent kommen aus dem Großhandel, 15 Prozent aus der Fußbodenindustrie - ebenso beständig.
Jüngstes Beispiel dafür ist das neue Sortiment an Bilderrahmen, das dieses Jahr auf den Markt gekommen ist und zu einem zweiten Standbein ausgebaut werden soll. Die vom Unternehmen entwickelte FN Digiprint-Technologie ermöglicht fotorealistische Druckqualität und individuelle Designs.
Solche Innovationen kommen nicht von ungefähr. Allein vier der 50 Mitarbeiter in der Zentralverwaltung - einschließlich der Produktion arbeiten rund 220 Menschen im Unternehmen - kümmern sich um Forschung und Produktentwicklung. Immerhin hält das Unternehmen inzwischen rund 500 Patente sowie Gebrauchs- und Geschmacksmuster.
Daran schließen sich gleich weitere beeindruckende Zahlenreihen an: Neuhofer führt rund 18.000 Artikel. Es werden mehr als 1.000 unterschiedliche Geometrien von Leisten und Profilen in mehr als 2.000 verschiedenen Dekoren vorgehalten.
Und das alles wird in den kommenden Jahren nicht weniger werden. Schließlich bringt man gerade eine erhebliche Investition zum Abschluss: In den vergangenen zwei Jahren hat der Hersteller acht Mio. € für ein…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch