diy plus

Industrie Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Schallschluckende Kunstwerke


Fujifilm hat ein neues Produkt entwickelt, mit dem sich Schall absorbieren lässt. Die Wandbilder sollen vor allem in stark frequentierte Raumflächen wie Restaurants, Bars, Hotellobbys oder Konferenzsäle zum Einsatz kommen. Mit einem gewichteten Schallabsorptionskoeffizienten von 0,95 innerhalb eines Frequenzbereiches von 63 bis 5.000 Hertz sorgen die neuen Wandbilder für ein spürbar angenehmeres Ambiente, so der Anbieter.

Pfleiderer mit Plus


Vorläufigen Zahlen der Pfleiderer-Gruppe, einem der führenden Holzwerkstoffhersteller in Europa, zeigen, dass die Gruppe in den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 weiter gewachsen ist. Der Konzernumsatz erhöhte sich gegenüber der ersten Hälfte von 2014 um 2,3 Prozent auf 497,5 Mio. € (HJ 2014: 486,4 Mio. €). Der Umsatz des Geschäftsbereichs Core West (Westeuropa) wuchs um 3,5 Prozent auf 326,2 Mio. €, während das Wachstum in Core East (Osteuropa) bei 2,0 Prozent (190,0 Mio. €) lag. Pfleiderer führt das Wachstum größtenteils auf eine starke Nachfrage in Deutschland zurück.

Ikea stellt auf LED um


Ab September 2015 führt Ikea nur noch LED-Lampen und -Leuchten in seinem Beleuchtungssortiment. Mit dieser Entscheidung, bei Beleuchtung zu 100 Prozent auf LED zu setzen, will das Unternehmen ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit setzen, heißt es in einer Pressemittelung des Unternehmens. Aufgrund des geringeren Energieverbrauchs tragen LED-Lampen dazu bei, den CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren.

WD-40 liefert direkt


Die WD-40 Company Deutschland, Bad Homburg, organisiert ihren Vertrieb neu: Die bislang über einen Dienstleister organisierte Baumarktbelieferung führt WD-40 nun selbst durch und intensiviert zugleich das Warengruppenmanagement.

Volumengeschäft schwächelt


Im ersten Halbjahr 2015 wuchs der Umsatz des Leifheit-Konzerns um 4,5 Prozent auf 113,2 Mio. €. Maßgeblich hierfür war das kräftige Wachstum im Segment Markengeschäft. Das kleinere Volumengeschäft blieb dagegen leicht hinter dem Wert des Vorjahres zurück. Hier beliefen sich die Umsatzerlöse in den ersten sechs Monaten 2015 auf 17,3 Mio. € nach 17,9 Mio. € im Vorjahr. Der Anteil des Volumengeschäfts am gesamten Konzernumsatz lag im ersten Halbjahr bei rund 15 Prozent.

TTI zufrieden


Der Elektro- und Bodenpflegegerätehersteller TTI mit Hauptsitz in Hongkong meldete für das erste Halbjahr 2015 Spitzenerträge mit doppelstelligem Wachstum im Umsatz, Bruttogewinn und Nettoeinnahmen. Die Gewinnspanne konnte sich dank Umsatzsteigerungen um zehn Prozent…
Zur Startseite
Lesen Sie auch