Display im exklusiven Design
Bildunterschrift anzeigen
Die Displays im exklusiven Design gibt es in verschiedenen Größen.
diy plus

Die Kohle-Manufaktur

Kohle vom Reinsten

Die Kohle-Manufaktur setzt auf Premium von Anfang an: Grill­briketts aus Aktivkohle, rauchfreies Anzünden und gleich zum Start einen Red Dot für die Verpackung.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Im Mai auf den Markt gegangen, im September auf die Spoga+Gafa, dazwischen ein Red Dot und die 100 ersten Verkaufsstellen: So ungefähr ließe sich der rasante Start des Newcomers Die Kohle-Manufaktur beschreiben. Kernprodukt des neuen Anbieters sind Premium-Grillbriketts – Premium deshalb, weil sie einen Reinheitsgrad von mehr als 80 Prozent Kohlenstoff und dadurch eine Brenndauer von bis zu viereinhalb Stunden bei durchgängig hoher Hitze aufweisen, so der Hersteller.
Ganz neu auf dem Markt ist die Kohle-Manufaktur freilich nicht, denn die ist „nur“ eine Marke. Dahinter steht der etablierte Anbieter Rheinbraun, ein Unternehmen aus dem Energiekonzern RWE. „Wir produzieren unsere Premium-Grillbrikett selber, das heißt, sie sind zu 100 Prozent Made in Germany“, erläutert Marketingleiterin Caroline Schäfer. „Allerdings promoten wir unsere Herkunft nicht aktiv, da wir mit unserem Produkt überzeugen möchten und nicht mit einem großen Unternehmen im Rücken. Darüber hinaus haben wir ‚Griller‘ in unserem Unternehmen Exotenstatus. Wir arbeiten mit wenigen Leuten eher wie eine Manufaktur. Daher auch der Markenname.“
Die Grillbriketts werden ausschließlich in Deutschland aus heimischer Kohle hergestellt und ohne Zusatz von Tropen- oder Abfallholz, versichert der Anbieter. Das Herstellungsverfahren hat der Erfinder Frank Stormanns in jahrelanger Forschungsarbeit ent­wickelt. Die entscheidende Rolle dabei spielt die so genannte Aktivkohle.
Während Holzkohle aus verkoktem Holz besteht, werden Briketts aus Holzkohlestaub und kleinen Holzkohlestücken oder eben aus Aktivkohle gewonnen, indem sie unter hohem Druck mit Lebensmittelstärke als Bindemittel gepresst werden. Aktivkohle enthält im Gegensatz zur Holzkohle keine Kohlenstoff- oder Kohlenwasserstoffverbindungen, die bei der Verbrennung gesundheitsschädlich sind und die Umwelt belasten.
Und da der Premiumgedanke von Anfang an gelten soll, hat das Unternehmen auch die passende Brennpaste im Programm. Sie soll für rauchfreies Anzünden sorgen.
Wie bei der Produktion hat das Unternehmen auch bei der Verpackung Wert auf Qualität gelegt – und sich das auch gleich von quasi höchster Ebene bestätigen lassen: Die Verpackung aus FSC-Papier hat bereits den Design­preis Red Dot Award in der Kategorie Packaging Design geholt.
Ein wesentliches Merkmal ist das…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch