diy plus

Christmasworld

Inspirierung zum Fest

Ob Vorträge, Wettbewerb oder Pflanzenorder: Die Christmasworld bietet ein innovatives Rahmenprogramm.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Frische Ideen beleben den stationären Handel – das gilt ganz besonders für Dekoration und Festschmuck. Dabei geht es nicht nur um Neuheiten, sondern auch um ansprechende Inszenierungen, meinen die Macher der Christmasworld vom 29. Januar bis zum 2. Februar 2016. Die Leitmesse für die Deko- und Festschmuckbranche  in Frankfurt am Main will mit über 900 Ausstellern zu neuen Sortiments-, Schaufenster- und Ladengestaltungen inspirieren.
Hohen Stellenwert messen die Veranstalter deshalb dem Rahmenprogramm bei, das verstärkt auch die grüne Branche ansprechen dürfte. In der Galleria 0 gibt es ein Angebot an Frischblumen und -pflanzen, die direkt von den Produzenten geordert werden können. „Wir sind davon überzeugt, dass Blumen das saisonale Deko-Sortiment perfekt ergänzen und für einen zusätzlichen Abverkauf sorgen. Dieses Thema möchten wir in Zukunft noch ausbauen“, sagt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.
Als wichtigste Inspirationsquelle und Orderhilfe für den Handel sehen die Veranstalter die Trendschau „Creating atmospheres“ in der Galleria 1.  Das Stilbüro Bora-Herke-Palmisano inszeniert hier vier Trends. Das Christmasworld Forum im Foyer 11.0 Nord bietet täglich wechselnde Vorträge und Workshops zu aktuellen Branchenthemen. Das Vortragsprogramm richtet sich vor allem an Floristen, Dekorateure, Einzelhändler sowie Betreiber von Baumärkten und Gartencentern. Die Christmasworld ist auch die Plattform für den Wettbewerb „Weihnachtlicher Gartenmarkt“ für Gartencenter, Gartenfachhandlungen, Baumärkte und Floristen. Der Wettbewerb der Christmasworld und des Verbandes der Deutschen Gartencenter (VDG) zeichnet die schönsten Ideen aus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch