Statistik-Scheckkarte
Bildunterschrift anzeigen
Eine neue Statistik-Scheckkarte erhalten Sie kostenfrei ganz einfach und schnell durch einen Telefonanruf (+49/7243/575-145) oder eine E-Mail an u.hoffstaedt@daehne.de.
diy plus

Dähne Statistik DIY + Garten 2016

Die Branche in Zahlen

Alle Jahre wieder: Mitte Mai erscheint die aktuelle Dähne Statistik DIY + Garten 2016. Das Zahlen-Standardwerk der Bau­markt­branche ist jetzt noch umfangreicher.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Marktführer hält seine Vorjahreszahlen annähernd, während die Verfolger immer näher kommen. Das ist die Kurzbilanz der Umsatzentwicklung der deutschen Baumarktbetreiber im vergangenen Jahr. Während Obi nach den Informationen der aktuellen Dähne Statistik DIY + Garten 2016 seinen Gesamtumsatz im Jahr 2015 (national und international) bei 6,7 Mrd. € halten konnte, legte Bauhaus um 5,5 Prozent (= 320 Mio. €) auf nunmehr 6,12 Mrd. € kräftig zu, und auch Hornbach schaffte ein ordentliches Umsatzplus von 3,8 Prozent (= 150 Mio. €) und erwirtschaftete 4,05 Mrd. €. Insgesamt steigerten die Top-20-Baumarktbetreiber 2015 damit ihren Umsatz um 881 Mio. € (+ 3,1 Prozent) auf 29,3 Mrd. €.
National konnte aber auch Obi seinen Umsatz um 1,3 Prozent auf 3,914 Mrd. € steigern. Im Gegenzug heißt dies, dass Deutschlands Branchenführer im Ausland verloren hat (-49 Mio. € = -1,7 Prozent)  und nun mit einem Umsatz von 2,786 Mrd. € nur noch knapp vor Bauhaus liegt (2,55 Mrd. €; + 168 Mio. € = 7,1 Prozent). Bauhaus seinerseits hat sich im Ausland besser entwickelt als in Deutschland (3,57 Mrd. €; + 152 Mio. € = 4,4 Prozent). Insgesamt steigerten die Top 20 ihren Deutschlandumsatz im Jahr 2015 um 623 Mio. (=3,0 Prozent) auf 21,156 Mrd. €. Im Ausland konnte man 2015 um 259 Mio. € (=3,2 Prozent) auf 8,357 Mrd. € zulegen.
Dass die Praktiker/Max Bahr-Pleite inzwischen überwunden ist, zeigen die Zahlen zur Standortentwicklung. Insgesamt betrieben die deutschen Baumarktunternehmen 2015 im In- und Ausland 134 Standorte mehr als noch 2014 (3.974; 3,5 Prozent). Nach drei Jahren starker Rückgänge (insgesamt -298 Standorte), scheint man sich konsolidiert zu haben. 43 neue Standorte kamen dabei allein in Deutschland hinzu (1,4 Prozent).
Stärker als Umsatz und Standortanzahl stiegen 2015 die Gesamtverkaufsflächen der Baumärkte, insgesamt um 5,0 Prozent, national um 2,2 Prozent und international um 12,1 Prozent.
Erweitert wurde die Dähne Statistik DIY + Garten 2016 um 16 Seiten u. a. zu den Themen "Vergleich der Vertriebslinien", "E-Commerce" und "Mitarbeiter". Die ersten beiden Bereiche stammen dabei von Klaus Peter Teipel von Research & Consult­ing.
Wenn Sie bereits jetzt vorbestellen wollen, um das Statistik-Kompendium sofort nach Erscheinen in den Händen zu halten - kein Problem: Einfach anrufen (+49/7243/575-145), eine E-Mail an u.hoffstaedt@daehne.de oder direkt bestellen unter www.­daehne.de/statistik.
Dähne Statistik DIY + Garten 2016
Herausgegeben von der diy-Fachredaktion, 132…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch