Asia-Pacific Sourcing
Bildunterschrift anzeigen
diy plus

Asia-Pacific Sourcing

Asien präsentiert sein Potenzial

Die Asia-Pacific Sourcing erwartet mehr Aussteller und mehr Besucher, die sich über Produkte für Haus, Garten und Freizeit aus Fernost informieren. Erstmals gibt es eine exklusive Plattform für chinesische Unternehmen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Asia-Pacific Sourcing 2017, die vom 7. bis 9. März in Köln stattfindet, wird größer ausfallen als die Vorveranstaltung 2015. Bis November hatten mehr als 600 Aussteller ihre Teilnahme bestätigt, teilt die Koelnmesse mit. Ein erneutes Ausstellerplus sei wahrscheinlich. Vor zwei Jahren waren die Ausstellerzahlen um fünf Prozent (auf 656) und die Besucherzahlen um 30 Prozent (auf 6.600) gestiegen. 
"Die Asia-Pacific Sourcing zeigt mit ihren wachsenden Aussteller- und Besucherzahlen, dass Asien als Handelspartner für Europa und Nordamerika eine wichtige Bedeutung und vor allem zusätzliches Potenzial hat", sagt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Besucher dürfen also in der Halle 5 erneut eine große Vielfalt von Produkten für Haus, Garten und Freizeit aus Fernost erwarten.
Auch in diesem Jahr findet parallel die Internationale Aktionswaren- und Importmesse AW statt. "Durch das erweiterte Angebotsportfolio der parallel stattfindenden IAW-Messe schaffen wir Synergieeffekte und damit einen Mehrwert für die Messebesucher aus aller Welt", meint Hamma. "Wir sind davon überzeugt, dass das Messedoppel Asia-Pacific Sourcing und IAW-Messe auch 2017 den Erwartungen der Messeteilnehmer mehr als entsprechen wird."
Auf der Asia-Pacific Sourcing präsentieren Hersteller und Vertriebsunternehmen aus Fernost, darunter China, Taiwan, Hong Kong und Indien, auf insgesamt 24.200 m² ihre Produkte. Zu sehen gibt es Neuheiten und Trends asiatischer Produktion aus dem Haus-, Garten- und Freizeitsektor. Vertreten sind unter anderem die Warengruppen Werkzeug, Schloss und Beschlag, Bau- und Heimwerkerbedarf/DIY, Gartenausstattung und Lifestyle im Garten, Grillen, Camping, Tischdekoration, Haushaltswaren, Küchenausstattung, Geschenkartikel, Wohnaccessoires, Saisonartikel und Haushaltsgeräte.
Dabei setzt man inzwischen auch in diesem Anbietersegment nicht mehr nur auf Masse, sondern auch auf Klasse: Erstmals wird es eine hochwertige, exklusive Präsentationsplattform "Best of China" geben. Auf einer Fläche von insgesamt 360 m² werden 17 chinesische Unternehmen aufmerksamkeitsstark vertreten sein. Auf der Premiumfläche "Best of China" zentral in der Halle 5.1 präsentieren ausgewählte Top-Player eine Vielzahl an Produkten aus dem Haus-, Garten- und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch