Domotex, Hannover
Die Besucherzahl der Domotex lag nach Angaben des Veranstalters auf dem Niveau der vergleichbaren Veranstaltung 2015.
diy plus

Bodenbeläge - Domotex

Erneut internationaler

Die Domotex in Hannover ist vor allem wegen ihrer Internationalität bei den Besuchern beliebt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
Mit einem deutlichen Zuwachs bei Ausstellern und Fläche sowie einem spürbaren Anstieg der Internationalität bei Ausstellern und Besuchern schloss die Domotex in Hannover nach vier Messetagen. 1.409 Aussteller aus mehr als 60 Ländern, meldet der Veranstalter, die Deutsche Messe AG,  haben einem Weltpublikum ihre neuesten Entwicklungen präsentiert. "Die Domotex hat mit ihrer hohen Ausstellerbeteiligung, Innovationsdichte sowie ihrer einzigartigen Internationalität ihre Position als führender globaler Marktplatz und als Neuheitenmesse für Bodenbeläge weiter ausgebaut", sagte Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.
"Insbesondere Innovations@Domotex und der neue Young Designer Trendtable haben für frische Impulse gesorgt und den Charakter der Messe als Schaufenster für Innovationen gestärkt", so Gruchow weiter.
Die Besucherzahl lag nach Angaben des Veranstalters auf dem Niveau der vergleichbaren Veranstaltung 2015. Rund 70 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland. Die meisten Besucher reisten aus der Europäischen Union an (43 Prozent). Deutlich mehr Besucher kamen aus dem Nahen und Mittleren Osten (neun Prozent) sowie Ost- und Zentralasien (16 Prozent). Vor allem aus den USA und auch aus Großbritannien war ein spürbarer Anstieg zu verzeichnen.
Die Messe überzeugte zudem mit einer starken Fach- und Entscheiderkompetenz bei den Besuchern (91 Prozent). Um 15 bis 20 Prozent gestiegen sind die Besucherzahlen aus dem Handwerk - vor allem aus dem Bereich Parkett- und Bodenleger - aber auch aus dem Großhandel gab es entsprechende Besuchergewinne, so die Deutsche Messe. Darüber hinaus nutzten mehr Innenarchitekten, Objektausstatter und Raumausstatter das Informationsangebot.
Nachhaltigkeit und Natürlichkeit standen auch in diesem Jahr hoch im Kurs. Zu erleben waren umweltfreundlich gefertigte De­signbeläge und authentische Oberflächen bei Laminat und Design­böden, die kaum noch von Echtholz zu unterscheiden sind. Holzböden zeigen sich im Used Look, mit lebendigen Maserungen und einer fast unerschöpflichen Vielfalt an Farben, Formen und Formaten. Auch Fischgrätmuster sind wieder aktuell. Teppichböden in Form von Fliesen und Planken sind weiterhin auf dem Vormarsch. Bei Teppichen geben dezente Farben wie Sand…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch