Wolfcraft, Warenpräsentation, Symphony Gold Space Planning and Optimization
Bildunterschrift anzeigen
Wolfcraft hat mit Hilfe von Symphony Gold Space Planning and Optimization seine Warenpräsentation optimiert.
diy plus

Sonderplatzierung - Symphony Gold

Beschleunigter Workflow

Mit Hilfe von Symphony Gold Space Planning and Optimization lässt sich das Sortiment analysieren und die optimale Warenpräsentation planen. Ein Praxisbeispiel.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Symphony EYC GmbH, führender Anbieter von Software- und IT-Servicelösungen für Einzelhändler, Großhändler und Hersteller, liefert die neue MCM-Lösung für das Category Management der Wolfcraft GmbH. Der Hersteller von Werkzeugen und Zubehör von Elektrowerkzeugen analysiert mit der Softwarelösung "Symphony Gold Space Planning and Optimization" den Markt und wertet das Einkaufsverhalten der Kunden aus. So legt das Category Management-Team die Grundlage, um anschließend softwaregestützt Sortiment und Regale bei seinen Handelskunden auf maximalen Umsatz hin zu optimieren.Die Category Manager von Wolfcraft findet auf diese Art und Weise  den gemeinsamen Nenner von Markt- und Händlersituation. Dazu identifizieren die Experten zunächst anhand von Marktforschungsdaten die Produkte, die Kunden am häufigsten nachfragen (Renner/Penner-Analyse). Ebenfalls wird das Such- und Kaufverhalten der Endverbraucher durch Eye-Tracking-Analysen untersucht, um die optimale Produktanordnung zu finden.
Die Daten pflegt der Category Manager zusammen mit allgemeingültigen Vorgaben - etwa Platzierungsregeln oder Bestandsvorgaben - in die Symphony Gold-Lösung ein, um sie in der Optimierungsphase zu berücksichtigen. Anschließend lässt sich ein Basisbaustein erstellen, der optimalen Absatz verspricht. Die Option, unterschiedliche Szenarien und Präsentationsvarianten am Bildschirm zu betrachten, mache die Planung besonders plastisch, sagt Dirk Gäb, Leiter Category Management bei Wolfcraft. Das Ergebnis seien Master-Planogramme als Sortimentsbaustein für Baumarktkunden sowie andere Vertriebspartner.

Niemals ein Standard-Regal


Ergänzend zum zentralen Category Management setzt Wolfcraft auf Merchandiser. Ihr Job: Die Optimierungsvorschläge vor Ort mit den individuellen Gegebenheiten in Einklang bringen. "Wir bieten dem Händler niemals ein Standardregal an, sondern entwerfen es partnerschaftlich nach seinen Wünschen, seiner Marktsituation und individuellen Präsentationsrichtlinien", so Gäb weiter.
Und wie wird das Regal aussehen? Das weiß der Händler schon vor dem Aufbau. Denn die Softwarelösung ermöglicht eine detaillierte Visualisierung, mit der sich zudem auch verkaufsfördernde Marketingmaßnahmen darstellen und in ihrer Wirkung testen lassen. Auf diese Darstellungen greifen auch die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch