Spoga+Gafa
Bildunterschrift anzeigen
Die Landgard lädt wieder zu ihren Pflanzen-Ordertagen in Halle 5.1 ein.
diy plus

Spoga+Gafa

Die Erlebnismesse

Die Koelnmesse will die Position der Spoga+Gafa als Weltleitmesse für den Garten festigen. Neue Sonderflächen zu den Themen Smart Gardening, Akku, Outdoor-Küchen und nicht zuletzt Pflanze am POS sollen dazu beitragen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Vielleicht liegt es ja daran, dass das Wettbewerbsumfeld der Gartenmessen in letzter Zeit insgesamt ein wenig dichter wird. Fest steht: Sie haben sich einiges einfallen lassen, die Macher der Spoga+Gafa, um die Weltleitmesse der Garten- und Freizeitbranche weiter aufzuwerten. "Mehr sehen, mehr erleben" lautet das Motto, das die Koelnmesse für die Veranstaltung vom 3. bis zum 5. September 2017 ausgegeben hat.
Mit mehr als 2.000 erwarteten Ausstellern aus 59 Ländern hat die Messe erneut den Anspruch, die ganze Welt des Gartens zu präsentieren. "Die Spoga+Gafa vereint die gesamte Vielfalt von Gartenprodukten mit Schwerpunkt Hardware. Im Bereich Gartenmöbel, Grill und Außen-Dekoration verfügt sie über das weltweit größte zusammenhängende Angebot und das ist einzigartig", sagt Katharina C.
Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. "Mit einem Auslandsanteil der Aussteller von über 80 Prozent erreicht die Spoga+Gafa erneut einen Spitzenwert und unterstreicht damit ihre Position als international führende Gartenmesse", so Hamma weiter.
Für 2017 hat man sich zudem vorgenommen, neue Maßstäbe als Trendplattform zu setzen: Erstmals werden Erlebniswelten zu den Themen Smart Gardening, Akku und Outdoor-Küchen entstehen. Letzteres wird in der Halle 8 seinen Platz finden. Durch die zusätzliche Belegung dieser Halle erweitert die Spoga+Gafa 2017 ihre Gesamtausstellungsfläche auf 226.000 m².
Nicht zuletzt ist es durch diese Sonderflächen gelungen, Aussteller auf die Messe zurückzuholen - wenn auch nicht immer mit eigenen Ständen, so doch als Beteiligte, die diese Flächen bespielen. Prominentestes Beispiel ist sicherlich der Hersteller Gardena, der beim Thema Smart Gardening mitmacht.
Aufmerksamkeitsstark in der Halle 6 - im Angebotssegment garden creation & care - positioniert, zeigen in diesem Jahr erstmals zwei Themeninseln, die Smart Gardening Welt und der IVG Powerplace Akku, die neuesten Technologietrends für Balkon, Terrasse und Garten. Dort gibt es auch Vorträge internationaler Experten auf der Technologiebühne. Vertreten sind die Produktgruppen Außenbeleuchtung, Rasenpflege, Sicherheit, BBQ, Beschattungen, Pools und Gartenbewässerung. Auf dem benachbarten IVG Powerplace Akku setzen Hersteller ihre akkubetriebenen Produkte in Szene.
Die nächste Neuerung auf der Spoga+Gafa 2017 stellt das Trendthema Pflanze in den Fokus: Die POS-Mehrwertinseln visualisieren Ideen zur konkreten Gestaltung von Verkaufsflächen für die beiden Absatzkanäle Gartencenter und Baumärkte. Sie…
Zur Startseite
Lesen Sie auch