Statistik, Top 10 Betreiber
diy plus

Statistik

Mittelstadt adé?!

Sowohl die Top 10 Betreiber von Baumärkten als auch alle weiteren DIY-Akteure scheint es mit neuen Standorten in Deutschland zuletzt vermehrt in Kleinstädte zu ziehen, während Mittelstädte gemieden werden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Im Jahr 2017 war erstmals zu beobachten, dass in Deutschland in Städten mit weniger als 20.000 Einwohnern (Kleinstädten) häufiger neue Baumärkte eröffneten als in Städten mit weniger als 100.000 Einwohnern (Mittelstädte). Sowohl für die Top 10 Baumarktbetreiber nach Umsatz als auch alle weiteren Betreiber DIY-relevanter Märkte lässt sich dieser Trend ausmachen (siehe Grafiken 1 und 2). In der Gruppe der weiteren DIY-Akteure ist die Anzahl der Neueröffnungen in Kleinstädten zwischen 2014 (38,9 Prozent) und 2017 (35,1 Prozent) dabei relativ stabil geblieben, während sie in der Gruppe der Top 10 stark angestiegen ist zwischen 2014 (19,0 Prozent) und 2017 (43,8 Prozent). In den Mittelstädten hingegen nahm die Anzahl der Neueröffnungen in beiden Gruppen ab, nachdem diese in den Jahren 2015 bzw. 2016 noch ein Zwischenhoch erreicht hatte: von 55,6 Prozent im Jahr 2015 auf 29,8 Prozent 2017 bei den weiteren Akteuren und von 70,6 Prozent 2016 auf 25,0 Prozent 2017 bei den Top 10 Betreibern.
In der Gruppe der Top 10 Betreiber (Obi, Bauhaus, Hagebau, Toom, Hornbach, Globus/Hela, Eurobaustoff, Bauvista, Hellweg, Euro-DIY) wurden 72 Neueröffnungen zwischen 2014 und 2017 gezählt und in der Gruppe der weiteren Akteure (bspw. Baudi, Clas Ohlson, Poco, Screwfix, Sonderpreis Baumarkt, ...) 129 Neueröffnungen. Als Neueröffnungen wurden nur Eröffnungen zusätzlicher Standorte im Gesamt-DIY-Markt in Deutschland gewertet - Wiedereröffnungen, Erweiterungen, Übernahmen oder Standortverlagerungen wurden nicht berücksichtigt.
Klar unterscheiden sich beide Gruppen in der Einschätzung der Kleinstädte (weniger 5.000 Einwohner): Mit der Ausnahme eines Marktes im Jahr 2015 verirrte sich seit 2014 kein Top 10 Betreiber dorthin, während bei den weiteren Akteuren im letzten Jahr 8,8 Prozent aller Neueröffnungen dort stattfanden. Auch scheint es die weiteren Akteure in den letzten drei Jahren verstärkt in die Großstädte zu ziehen, während die Top 10 Betreiber hier ein kaum verändertes Verhalten zeigen.
Statistik, weitere DIY-Akteure
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch