Ambiente, Sonderschau Point of Experience
Bildunterschrift anzeigen
Da werden Händler zu Verbrauchern: Die Sonderschau „Point of Experience“.
diy plus

Ambiente

Point of Tante Emma

Die Weltleitmesse Ambiente glänzt wieder mit einem üppigen Rahmenprogramm. Neu ist eine Sonderschau, die den Point of Experience im digitalen Zeitalter inszeniert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Zukunft des Einzelhandels ist digital - auch! Das meinen jedenfalls die Macher der Ambiente in Frankfurt, was sie dazu veranlasst hat, dem üppigen Rahmenprogramm dieser Messe eine weitere Sonderpräsentation hinzuzufügen: "Vom Point of Sale zum Point of Experience" heißt die Schau. Sie antwortet auf die Fragestellungen "Wie Produkte im Digital Age präsentiert werden können", "Welche digitalen Anwendungen Relevanz im stationären Handel haben" und "Wie die Zukunft des Shoppings aussieht". Den Schlüssel zur Antwort sieht die Präsentation (Foyer - Halle 4.1) in einer Symbiose aus digitalen und analogen Maßnahmen.
"Es geht darum, Aufmerksamkeit zu erzeugen und über Emotion eine stabile Beziehung mit dem Verbraucher aufzubauen", formuliert Wolfgang Gruschwitz, Geschäftsführer des Design- und Realisierungsbüros Gruschwitz GmbH. Dafür konzipiert das Münchner Traditionsunternehmen die Sonderausstellung als komplettes Geschäft, das sich nicht zuletzt vom Vorbild Tante Emma inspirieren lässt. Händler werden hier selbst zum Verbraucher.
Eine solche Präsentation passt wohl nirgendwohin besser als in die Ambiente, die in diesem Jahr vom 9. bis zum 13. Februar 2018 stattfindet. Die internationale Leitmesse gilt nach wie vor als die weltweite Nummer eins für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenkartikel, Schmuck, Fashionbedarf ebenso wie Dekorationsartikel, Wohnkonzepte und Einrichtungsaccessoires. Sie ist "The Show" und bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Events, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.
So hat die Schau "Ambiente Trends", recherchiert und kuratiert vom Stilbüro Bora-Herke-Palmisano, längst einen festen Platz im Programm. Für die Präsentation auf der Ambiente wählen die Trend­scouts Produkte der Aussteller aus und setzen sie in vier Trendwelten in der Galleria 1 in Szene: "Modest regenerations - schlicht und einfach", "Colourful intentions - ethischer Anspruch trifft auf starke Farben", "Technological emotions - innovative Materialien in emotionalem Design" und "Opulent narrations - der Mut zur Opulenz".
Die Vorträge dazu finden erstmals in Halle 11.1 statt. Die Vortragsbühne in Halle 9.2 bleibt bestehen. Hier zeigen Experten unterschiedlicher Disziplinen, wie Konsumenten über die Sortimentszusammenstellung zum…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch