Catral, künstliche Hecke
Bildunterschrift anzeigen
Künstliche Hecken sind eine der Kernproduktgruppen des spanischen Herstellers.
diy plus

Catral Garden

Alles für Europas Gärten

Der spanische Kunststoffspezialist Catral Garden ergänzt durch ein neues Recyclingmaterial sein breites Sortiment an Gartenzubehör. Den deutschen Markt betreut inzwischen eine eigene Vertriebsniederlassung.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Mit Schilfmatten fing es vor genau 90 Jahren an, inzwischen ist daraus ein europäischer Marktführer geworden: Das spanische Unternehmen Catral Garden, das seinen Namen von der gleichnamigen Ortschaft bei Alicante hat, ist auf Sichtschutz-Produkte für den Garten vor allem aus PVC spezialisiert.
Genauer: Catral Garden versteht sich als größter Hersteller von PVC-Sichtschutz und Kunsthecken in Europa - und macht sich daran, weiter zu expandieren. In Frankreich und Deutschland existieren bereits Vertriebsniederlassungen, und das Unternehmen betont die Lieferquote von mehr als 97 Prozent (in Deutschland von mehr als 98 Prozent). Insgesamt exportiert Catral seine Produkte in mehr als 30 Länder.
Dabei fasst man die eigene Produktion als einen wichtigen Pfeiler der Unternehmensstrategie auf. Immerhin will Catral die Produktion exklusiver Artikel bis 2020 verdoppeln und investiert deshalb in die Automatisierung und Optimierung der Produktionsprozesse.
Das Gesamtsortiment ist allerdings sehr viel größer und deckt praktisch den gesamten Bereich an Gartenzubehör ab. Es reicht vom einfachen Pflanzenetikett und dem Pflanzentunnel über Unkrautnetze und Drahtzäune bis zum Hochbeet für den Urban Gardener aus Holz oder Kunststoff. Für die Indoor-Dekoration werden unter anderem vertikale Gärten mit synthetischen Blättern angeboten, aber auch Wurzeln und Stäbe aus Holz oder Teppiche.
Vertrieben werden die Produkte über die wichtigen euro­päischen Gruppen im DIY-Handel. Die Kunden, heißt es bei Catral, schätzen die Vorteile der Produktion in Europa: einfaches Disponieren, schnelle Lieferung, effi­ziente Differenzierung vom Wettbewerb durch zahlreiche Designvarianten.
Ein Sortiment von rund 2.000 Artikeln steht zur Verfügung und wird stetig erweitert. Bis zu 400 neue Produkte kommen pro Jahr hinzu.
Die wohl wichtigste Innovation setzt auf den Trend Ökologie: Catral bringt derzeit das neue Material LOP (Light Organic Polymer) auf den Markt. Dieses halbsynthetische Material ist eine Innovation, die das Unternehmen selbst entwickelt und patentiert hat. Es setzt sich aus organischen und recycelten Stoffen zusammen und ist selbst recycelbar.
Auf der Grundlage von LOP hat Catral eine eigene Produktfamilie aufgebaut und arbeitet dabei mit exklusiven Designs aus der unternehmenseigenen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch