AEG Powertools, aktuelles Sortiment
Bildunterschrift anzeigen
AEG Powertools: Das aktuelle Sortiment umfasst Akkugeräte, kabelgeführte Elektrowerkzeuge und das passende Zubehörprogramm.
diy plus

Werkzeug und Eisenwaren - AEG Powertools

Quantensprung auch für Heimwerker

Mit einer Jubiläumstour erinnert AEG Powertools an die Entwicklung der ersten tragbaren elektrischen Bohrmaschine vor 120 Jahren.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Im Jahr 1898 wurde die erste tragbare, elektrische Bohrmaschine bei AEG entwickelt. In diesem Jahr feiert die Elek­trowerkzeugmarke mithin das 120-jährige Jubiläum. Als Erfinder, Entwickler und Wegbereiter neuer Technologien hat AEG immer wieder für Aufsehen gesorgt. Heute versteht sich AEG Powertools für leistungsstarke Technik.Das aktuelle Sortiment umfasst Akkugeräte mit Lithium-Ionen-Technologie von 3,6 bis 18 Volt sowie leistungsstarke, kabelgeführte Elektrowerkzeuge. Passend dazu gibt es ein Zubehörprogramm, abgestimmt auf den Gerätepark und die Anforderungen anspruchsvoller Anwender.Gegründet wurde AEG als Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft im Jahre 1887 von Emil Rathenau. Die ersten Elektrowerkzeuge unter dem Namen AEG wurden 1893 gebaut. Die weitere Unternehmensgeschichte ist damit eng verknüpft mit der Entwicklung und Produktion tragbarer Bohrmaschinen. 1898 stellte AEG die erste tragbare elektrische Bohrmaschine der Welt mit Metallgehäuse vor. Sie war 7,5 kg schwer und ermöglichte das Bohren in Stahl bis sechs mm Durchmesser. 1912 erblickte dann die erste tragbare Bohrmaschine mit Pistolengriff das Licht der Welt und schon im selben Jahr gab es die erste AEG-Bohrmaschine mit Drehzahlregler. 1936 findet die erste schutzisolierte zehn mm Handbohrmaschine von AEG Anerkennung.Im Bauboom der 1960er Jahre brachte AEG seine erste Serie von Profi-Schlagbohrern auf den Markt. 1984 wurde ein Spezial-Akkubohrer für das Space Shuttle-Programm entwickelt. 350 km über der Erde arbeitete der Astronaut Bruce McCandles mit diesem Gerät im All.
Mit dem Jahr 2009 kam ein Farbwechsel. Die einst blauen Gehäuse erhielten eine neue Optik in orange-schwarz. Parallel zur Einführung des neuen Markendesigns wurde der Ausbau der Akku-Plattform vorangetrieben. Seit 2005 ist die Marke AEG Powertools ein Teil von Techtronic Industries (TTI), einem der drei größten Hersteller von Elektrowerkzeugen weltweit. Im Jahr 2016 wurde mit 21.000 Mitarbeitern weltweit ein Umsatz von 5,5 Mrd. USD erwirtschaftet. Das entsprach einer Steigerung von knapp zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Bereich Power Tools wuchs um über zwölf Prozent.AEG Powertools erinnert mit einer Jubiläumstour an die Entwicklung der ersten tragbaren, elektrischen Bohrmaschine vor…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch