Statistik, Dähne Handelsdaten, Garten Fachhandel in DACH
Bildunterschrift anzeigen
Die Grafik basiert auf einer Auswertung der Dähne Handelsdaten „Garten Fachhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz“.
diy plus

Statistik

Deutsches Gartencenter-Wachstum in Europa

Die Top 10 deutschen Betreiber von Gartencentern und -abteilungen erhöhten die Anzahl ihrer Standorte in Europa zuletzt um durchschnittlich knapp zwei Prozent pro Jahr.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Zwischen 2009 und 2017 haben die zehn größten deutschen Gartencenterbetreiber jedes Jahr im Durchschnitt 47 neue Gartencenter oder Gartenabteilungen in Europa eröffnet, wie eine Auswertung der diy Fachredaktion ergibt. Dies entspricht einer jährlichen Zunahme von durchschnittlich 1,8 Prozent. Beim Vergleich der Jahre 2008 bis 2016 hatte sich noch ein jährliches Wachstum von 57 neuen Gartencentern oder -abteilungen ergeben, was einem Wachstum von 2,3 Prozent entsprach.
Die stärksten durchschnittlichen Zuwächse erreichten NBB Egesa mit jährlich 11,9 Prozent, Bauvista (ehemals EMV-Profi) mit jährlich 7,0 Prozent und Bauhaus mit jährlich 4,9 Prozent. Es folgen Egesa-Zookauf mit 3,7 Prozent, Obi mit 2,6 Prozent, Dehner mit 2,4 Prozent, Hornbach mit 2,1 Prozent und Hagebau mit 1,7 Prozent. Abgenommen hat die Zahl der Garten-Standorte in Europa im Zeitraum von 2009 bis 2017 bei der Sagaflor (-0,5 Prozent) und bei Toom (-0,3 Prozent). Die Top 10 Betreiber wurden nach der Anzahl ihrer Gartenstandorte ausgewählt.
Top 10, deutsche Gartencenterbetreiber
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch