Heissner, Smartphone, Mobile App
diy plus

Smart Home und Sicherheit - Heissner

Voll vernetzt im Garten

Heissner hat ein Lichtkonzept entwickelt, das die Beleuchtung von Garten, Teich und Pool unter einer Systemsteuerung vereinigt. Zur Saison 2020 wird dieses Sortiment um einige Elemente erweitert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
 "Gartenlicht einschalten!" So kann der Befehl per Sprachsteuerung oder Smartphone-Bedienung lauten, und schon werden Garten, Teich oder Pool in der Abenddämmerung je nach Wunsch in eine angenehme weiche, warmweiße oder farbige Lichtatmosphäre getaucht. Dieses Szenario beschreibt das System "Smart Lights" von Heissner, das Garten, Terrasse, Teich und Pool unter einer Steuerung vereint: Alles an einem Lichtsystem - die komplette Lichtvernetzung.
Das "Smart Lights"-Sortiment besteht aus dekorativen Spots für Garten, Teich und Pool, Decklights, Bodeneinbau-Leuchten sowie Standleuchten für Teichufer, Poolrand und Wege im Garten. In diesem Lichtkonzept können alle Leuchten einfach miteinander verbunden werden; schließlich verfügen alle über ein drei Meter langes Anschlusskabel. Nachdem man die erste Leuchte am gewünschten Standort platziert hat, werden alle weiteren einfach nacheinander daran angeschlossen, ganz gleich, ob über oder unter Wasser.
Den individuellen Beleuchtungswünschen werden also, hebt der Hersteller hervor, keine Grenzen gesetzt: Einfach kurz die Standorte planen, Beleuchtungselemente miteinander verbinden, anschließen - und fertig.
Zudem kann der Gartenbesitzer alles per Funkfernbedienung oder mobiler App auf dem Smartphone steuern. Das Multicolor-LED-Sortiment kann je nach Wunsch in festgelegten Farben, Farbwechsel oder auch nach dem Sound der Lieblingsmusik, im so genannten "Sound to Light"-Verfahren, per App auf dem Smartphone oder per Sprachsteuerung (zum Beispiel Alexa) gesteuert werden. Die Grundfunktionen wie Farbe und Helligkeit sind programmierbar und können mit dem Dienst IFTTT ("If this then that") verknüpft werden.
Es genügen also, betont Heissner, wenige Handgriffe, um Garten, Pool oder Teich einfach in eine angenehme abendliche Atmosphäre zu tauchen. Das alles geschieht übrigens in 12 Volt. So ist eine sichere Vernetzung über und unter Wasser gewährleistet.
Für die Saison 2020 hat der Anbieter sein "Smart Lights"-Lichtsortiment um einige Produkte ergänzt. Neu sind unter anderem weitere Boden- und Wandeinbauleuchten sowie zusätzliche Spots in verschiedenen Formen.
Weiterhin ist es nun möglich, mit Hilfe hochwertiger Edelstahlblenden das Licht der Bodeneinbauspots teilweise gezielt abzudecken und auf einen oder drei…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch