Bauspezi-Baumarkt (links), Heia-Bettenfachmarkt (rechts), Oppenheim.
Bildunterschrift anzeigen
Links der Bauspezi-Baumarkt, rechts der Heia-Bettenfachmarkt in Oppenheim.
diy plus

Bauspezi

Dem Inhaber gefällt‘s

Bauspezi eröffnete seinen jüngsten Bau in Oppenheim. Er hat einen starken Nahversorgercharakter.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Südlich von Main eröffnete in Oppenheim (Am Wattengraben 8) die Heia GmbH am 4. Juli 2019 einen neuen Bauspezi Bau- und Heimwerkermarkt. Der Neubau hat eine Gesamtverkaufsfläche von ca. 1.000 m². Gleichzeitig eröffnete auf dem Gelände in direkter Anbindung zum Baumarkt der Heia-Bettenfachmarkt, der wie auch der Bauspezi-Markt von der Inhaberfamilie Weber/Wickers-Weber betrieben wird.
Die Planung des Standortes erfolgte durch die NBB-Planungsabteilung. Im Fokus standen dabei eine optimale Flächennutzung, Übersichtlichkeit sowie Kundenführung mit dem Ziel, Umschlagshäufigkeit und Rohertrag zu maximieren. Neueste LED-Beleuchtungstechnik lässt das Angebot im richtigen Licht erscheinen. Herausgekommen ist ein Standort, der in Dimension und Ausrichtung auf den regionalen Bedarf zugeschnitten ist. Die Baumarktverkaufsfläche ist fast quadratisch, das macht den Markt "kompakt und bringt kurze Wege", meint Inhaber Ralf Weber. "Übersichtlich, breite Gänge, hell" - so gefällt ihm sein Markt. Neben privaten Bauherren und Hobbyhandwerkern stehen Garten- und Freizeitfreunde als Kundenklientel im Fokus.
Das Ergebnis ist ein standortbezogenes Sortimentsportfolio, das durch Eigenmarken und Serviceleistungen wie Schlüsseldienst, Maschinenverleih, Gasflaschenservice oder Farbmischanlage abgerundet wird. Den Eindruck, dass trotz Kompaktheit nichts fehlt, untermauert ein Blick auf die Sortimente. Beispiel Elektrowerkzeuge: Hier deckt man mit Bosch Blau das Premiumsegment ab und erreicht mit Einhell alle Heimwerker.
"Die persönliche Fachberatung wird bei uns großgeschrieben. Darauf können sich unsere Kunden verlassen", verspricht Geschäftsführerin Eva Wickers-Weber. Die sich permanent ändernden Standortbedingungen erfordern neben einer kundenorientierten Sortimentspräsentation auch ein standortbezogenes Marketingkonzept, das auf die individuellen Stärken, Schwerpunkte und Zielgruppen des Standortes ausgerichtet ist.
Marken, Lieferanten, Angebote sowie spezielle Dienstleistungen und Services werden nicht nur im Markt, sondern auch auf der Website, bei Facebook und Instagram des Marktes dargestellt. So können Mietgeräte direkt über die Website reserviert werden. "Ein Super-Service, der bereits in den ersten Tagen zahlreich genutzt wurde", so Ralf Weber. Ein zentralisiertes…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch