diy plus

Statistik

Im Schrumpfmodus

Nachdem die Gartenverkaufsfläche in Deutschland zwischen 2010 und 2017 kontinuierlich gewachsen ist, zeigte sich 2019 mit einem Minus von 1,6 Prozent erstmals ein stärkerer Rückgang. 
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

2019 befand sich die Gartenverkaufsfläche auf breiter Front im Schrumpfmodus. Bezogen auf die jeweiligen Top 3 Unternehmen ging diese sowohl bei den Baumarkt-Filialbetreibern (-14.960 m² bzw. -0,86 Prozent), Baumarkt-Kooperationen (-16.790 m² bzw. -1,80 Prozent), Gartencenter-­Filialbetreibern (-11.521 m² bzw. -1,34 Prozent) und Gartencenter-Kooperationen (-28.000 m² bzw. -2,90 Prozent) zurück. Über alle vier Top 3 Betreibergruppen ging die Verkaufsfläche im Vergleich zum Vorjahr um 71,371 m² bzw. 1,58 Prozent zurück.

 

Den Markt im Blick: Dähne Infodienst

Exklusive Marktdaten, Statistiken und Analysen gibt es jeden Monat im Dähne Infodienst.

Jetzt Probeheft anfordern: www.daehne.de/infodienst

Dähne Infodienst

Dies war der stärkste Rückgang seit dem Jahr 2010. Zwischen den Jahren 2010 und 2017 war die Gesamtverkaufs­fläche der vier Top 3 Betreibergruppen insgesamt kontinuierlich gewachsen, konkret um 401.125 m² bzw. 9,75 Prozent auf 4.516.300 m². 2018 verringerte sich die Fläche dann erstmals um insgesamt 8.759 m² - wobei die Top 3 Baumarkt-Filialbetreiber und die Top 3 Gartencenter-Filialbetreiber noch zulegen konnten. 2019 nun verringerte sich die Verkaufsfläche erstmals bei allen.

Einbezogen in den Vergleich wurden zum Zeitpunkt Ende 2019 bei den Baumarkt-Filialbetrieben 742 (Vorjahr 749) Standorte der Betreiber Bauhaus, Obi und Toom; bei den Baumarkt-Kooperation 575 (Vorjahr: 562) Standorte der Betreiber Bauvista, Eurobaustoff und Hagebau; bei den Garten-Filialisten 163 (Vorjahr: 166) Standorte der Betreiber Dehner, Pflanzen-Kölle und Blumen Risse sowie 822 (Vorjahr: 820) Standorte der Garten-Kooperationen Egesa-Zookauf, Sagaflor und Ekaflor.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch