Wohn- und Einrichtungstrends, Trend Modern Living
Aufgeräumte Geradlinigkeit: Dieses Wohnzimmer passt zum Trend Modern Living.
diy plus

Wohn- und Einrichtungstrends - Trends

Darf's noch etwas Farbe sein?

Nordisch, naturnah, minimalistisch: Diese Schlagworte beschreiben die Wohn- und Einrichtungstrends 2020 ganz gut. Doch auch wohl dosierte Farbtupfer sind erlaubt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
In den letzten Jahren waren Vintage-Möbel in antiker Optik sehr angesagt, doch nun scheint die Moderne zurückzukommen. Das gilt zumindest für die aktuellen Ausstellungen der Wohn- und Einrichtungshäuser, die sich 2020 überwiegend am Trend "Modern Living" orientieren. Der bezieht sich natürlich nicht nur auf Möbel, sondern auf Einrichtungsformen, -farben und -materialien in ihrer Gesamtheit.
Modern Living steht für ein schlichtes, schnörkellos-klares, zugleich aber auch elegantes Design skandinavischer Prägung. Die Formen sind geradlinig und funktional, auf überbordende Verzierungen wird verzichtet. Minimalismus ist Trumpf - auch was die Anzahl der Möbel und Einrichtungsgegenstände betrifft. Der Raum soll für sich wirken. Für Bilder an den Wänden gilt ebenfalls: Weniger ist mehr. Als Farben dominieren Grau, Anthrazit und Weiß. Als Farbtupfer kommen vor allem Blautöne zum Einsatz.
Skandinavisches Design steht aber auch für eine naturnahe Optik. Zum Modern Living passen daher durchaus Akzente durch Naturfarben - von holzbraun bis steingrau. Überhaupt sind Naturmaterialien für Möbel und Bodenbeläge nicht nur erlaubt, sondern gehören ausdrücklich zum Konzept. Das reicht von hellen Hölzern über nachhaltige "Exoten" wie etwa Bambus bis hin zu hellgrauen Natursteindesigns.
Neben Holz- und Steinoptiken sind aktuell auch geflochtene Möbel aus Peddigrohr (Rattan) wieder angesagt. Damit hat sich ein ziemlich alter Vintage-Favorit in das Modern Living eingeschmuggelt. Der Style ist auch als "Wiener Geflecht" bekannt und prägte im 19. Jahrhundert die dortigen Kaffeehausmöbel. Heute verwendet man das wabenartige Flechtwerk nicht nur für Stühle und Tische, sondern zum Beispiel auch für Lampenschirme, Schranktüren oder Beistelltische.
Der Einsatz von Naturmaterialien mit ihren Braun- und Beige­tönen sorgt dafür, dass der moderne Wohnstil gemütlicher wirkt. Das soll nun aber nicht heißen, dass Modern Living an sich für Ungemütlichkeit steht. Im Gegenteil: Gefragt sind auf jeden Fall hochwertige Möbel, die natürlich auch einen hohen Komfort bieten. Auch hier gilt das Motto: weniger Quantität, dafür mehr ausgesuchte Qualität. Bei einer Couchgarnitur oder einem Bett im neuen Designstil wird man also trotz bewusst schlichter Optik und streng-geradliniger Formen sicher keine Abstriche in puncto Bequemlichkeit machen müssen.

Organische Formen


Ganz so starr und minimalistisch wie es in diesem Beitrag bisher klingen mag, sind die Wohn- und Einrichtungstrends 2020 im Übrigen gar nicht…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch