Diplom-Gartenbauingenieur Werner Peitzmann gibt sein Wissen als Compo-Fachberater digital weiter.
Bildunterschrift anzeigen
Diplom-Gartenbauingenieur Werner Peitzmann gibt sein Wissen als Compo-Fachberater digital weiter.

Compo

Live aus Münster

Compo hat auf die Pandemie reagiert und am Firmensitz ein professionelles Studio eingerichtet. Pflanzenschutz-Sachkunde, Produktschulungen und weitere Seminarformate erreichen die Mitarbeiter im Handel nun digital. 

Ohne Corona wäre Compo in Münster vielleicht nicht so schnell zu einem eigenen Studio gekommen. Denn durch die Pandemie konnten die für die grüne Branche wichtigen Vorbereitungskurse zum Sachkundenachweis Pflanzenschutz nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Diesen Nachweis brauchen Mitarbeiter in Gartencentern und Baumärkten, um Pflanzenschutzprodukte verkaufen zu dürfen.

Seit Januar 2021 bietet Compo die Schulungen online an. Offenbar hat auch hier Corona eine Lösung beschleunigt, die auch schon vorher hätte realisiert werden können. Nun musste sie umgesetzt werden, wollte man diesen Service für den Handel aufrechterhalten.

Aus Sicht des Handels sind die Kurse üblicherweise eine notwendige, aber aufwändige Sache: Mitarbeiter, die auf Schulung sind, sind nicht auf der Fläche. Onlineschulungen reduzieren diesen Aufwand, denn Reisezeiten für den Präsenzunterricht fallen weg.

„Wir haben eigens ein professionelles Studio eingerichtet und uns mit den Behörden in den Bundesländern abgestimmt“, erzählt Compo-CEO Stephan Engster. „Uns ist es wichtig, dass die Schulungsteilnehmer die gleiche Schulungsqualität erwartet wie sonst in unserer Präsenz-Akademie vor Ort.“

Offenbar deckt sich das Angebot mit dem Bedarf im Handel. Bislang hat das Unternehmen schon mehr als 60 Onlineschulungen mit mehreren Hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern veranstaltet.

Die Schulungen beinhalten unter anderem vier interaktive Formate, bei denen Teilnehmer live mit den Compo-Fachberatern kommunizieren und ihre Fragen stellen können. Über die Sachkundenachweise hinaus bietet die Compo-Akademie auch die Fortbildungen, die alle drei Jahre vorgeschrieben sind. Ergänzt wird das Angebot durch Workshops zu Pflanzenschutz, Rasenpflege und Produktneuheiten. Mit an Bord: Pflanzenarzt René Wadas, der in zweieinhalb Stunden hilfreiche Tipps und Tricks bereithält.

Zudem gibt es Livestreaming-Produktpräsentationen aus dem Studio. Und: In Kooperation mit den Handelspartnern bietet Compo auch individuelle Händlerschulungen an.

Auch mit anderen Partnern arbeitet der Markenanbieter zusammen. Mit Verlagen und anderen Unternehmen werden im Compo-Studio individuelle Formate produziert.

„Es freut uns, dass unsere digitalen Schulungen so hohe Nachfrage und positive Resonanz erfahren“, lautet die Bilanz von CEO Stephan Engster nach einem halben Jahr. „Compo geht hier voran und wird diese Leistung kontinuierlich weiter ausbauen. Unser Fachberatungsteam hat exzellente Arbeit geleistet, um auch unter Corona-Bedingungen den engen Draht zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Handelspartner aufrechtzuerhalten.“

Mit den Schulungen aus dem eigenen Studio sieht sich das Münsteraner Unternehmen als ein Vorreiter in der Branche. Da ist es nur folgerichtig, dass es auch über die Covid-19-Pandemie hinausdenkt. Stephan Roth, Head of Communication & E-Commerce, kündigt an: „Die durchweg positiven Reaktionen zeigen, dass die Formate ankommen. Wir planen, auch nach der Pandemie eine Mischung aus Präsenzschulungen und Livestreams anzubieten.“

Denn den Schulungsmachern bei Compo ist völlig klar: Der persönliche Austausch mit dem Handel ist nicht zu ersetzen. Präsenzformate wird es also in jedem Fall auch in Zukunft geben. 

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch