Burgbad ist unter den Top 3 Herstellern. 
Bildunterschrift anzeigen
Burgbad ist unter den Top 3 Herstellern. 
diy plus

Markt

Badmöbel trotzen der Krise

Die Unternehmensberatung Titze hat den Markt für Badmöbel, Spiegelschränke und Lichtspiegel in den Top 10 Ländern Europas untersucht und festgestellt: Die Baumarktbranche liegt beim Handel mit diesen Produkten durchaus weit vorn. 
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen

Neben dem Onlinehandel sind es insbesondere die DIY-Märkte, die im Jahr 2020 erfolgreich Badmöbel, Spiegelschränke und Lichtspiegel verkauft haben, fand die Unternehmensberatung Titze im Rahmen ihrer im Juli 2021 in dritter Auflage erschienen Studie „Badmöbel, Spiegelschränke und Lichtspiegel in Europa“ heraus. Analysiert wird darin das Marktgeschehen in vergleichbaren Länderberichten für Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Polen.  

Im Jahr 2020 wurden demnach insgesamt Badmöbel, Spiegelschränke und Lichtspiegel im Wert von 2.389 Mio. Euro in den Top 10 Ländern Europas verkauft. Dabei entwickelt sich der Markt mit nahezu 410 Mio. Menschen durchaus unterschiedlich, so die Macher der Untersuchung. Das gelte für Produktgruppen, Vertriebswege und zukünftige Trendentwicklungen.  

Im Durchschnitt aller Länder erreicht der Möbel- und Küchenhandel 31,5 Prozent Marktanteil. Es folgen der Bad- und Sanitärhandel mit 21,2 Prozent und die DIY-Märkte mit 18,6 Prozent. Auf dem Vormarsch bleibe, mit wachsender Dynamik, der Distanzhandel, so ein weiteres Ergebnis der Untersuchung. Vor allem in Großbritannien hat dieser demnach schon heute die Marktführerschaft übernommen. Im Durchschnitt aller Länder kommt er aktuell auf 16,4 Prozent. Die Tendenz sei deutlich steigend, berichtet das Beratungsunternehmen.  

Marktanteile nach Vertriebswegen 2020
(Quelle: Titze)

76 Prozent des Volumens entfallen den Studienergebnissen zufolge aktuell in den Top 10 Ländern auf Badmöbel, weitere 13 Prozent auf Spiegelschränke und elf Prozent auf Lichtspiegel. Damit steigt vor allem der Anteil der Lichtspiegel weiterhin deutlich an. Nach Covid-19 sieht die Unternehmensberatung neue Chancen auf eine langfristig positive Entwicklung vor allem in der Badrenovierung.  

In Europa existieren laut Zahlen des Unternehmens aktuell 417 relevante Anbieter von Badmöbeln, Spiegelschränken und Lichtspiegeln. Die Top 10 Länder beheimaten davon 367 Hersteller. Den größten Anteil machen mit 85 und 83 Herstellern und entsprechend jeweils rund 20 Prozent die Länder Italien und Deutschland aus. Die zehn umsatzstärksten Hersteller erreichen 27,6 Prozent des Verkaufs aller Badmöbel, Spiegelschränke und Lichtspiegel. Auffällig ist laut Titze die Häufung mit fünf deutschen und drei spanischen Herstellern bei den Top 10 Herstellern. Die ersten Plätze sichern sich Pelipal, Burgbad und Royo. 

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch