Ärmel hoch, Kosten runter

26.11.2001

Häuslebauer packen häufiger als früher wieder selbst an, umd die Baukosten zu drücken.

Durch gezielte Strategien senken 65 Prozent der Erwerber neuer Eigenheime die Baukosten. Dies geht aus einer Befragung von Infratest für die Jahre 1998 bis 2000 hervor. Mitte der 90er Jahre sparte nur rund die Hälfte am neuen Eigenheim. Die wichtigste Maßnahme zur Kostensenkung ist die Eigenleistung: 82 Prozent aller kostenbewussten Bauherren oder Käufer packten selbst mit an und sparten im Schnitt 75.000 DM oder 20 Prozent der Gesamtkosten. Gegenüber früheren Jahren haben insbesondere günstige Baumaterialien (35 Prozent, zuvor 27 Prozent) sowie der Einsatz von Fertigteilen (22 Prozent, zuvor 16 Prozent) an Bedeutung gewonnen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch