Lapeyre verkauft deutsche Türen- und Fenster-Sparte

28.11.2001

Von der Transaktion sind mehrere Unternehmen betroffen.

Die zum Saint Gobain-Konzern gehörende Lapeyre-Gruppe hat seine Sparte Türen und Fenster in Deutschland mit Wirkung zum 1. November 2001 verkauft. Die Transaktion entspricht einem jährlichen Gesamtumsatz von 49 Mio. € (96 Mio. DM). Die Gruppe will ihre Aktivitäten auf den Geschäftsbereich Privatkunden und Handwerk konzentrieren. Von dem Schritt sind mehrere Unternehmen hierzulande betroffen. Bereits Ende August 2001 hatte Lapeyre die Firma Dahm an den früheren Geschäftsführer veräußert.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch