„Drastischer Mengeneinbruch“

15.01.2002

Die Laminathersteller hatten im vergangenen Jahr mit einem zweistelligen Rückgang auf dem deutschen Markt zu kämpfen

Auf ein schwieriges Jahr 2001 blicken die Laminathersteller zurück. „Nach der sprunghaften Entwicklung im Jahr 2000 mit einem mengenmäßigen Plus von 50 Prozent gegenüber 1999 war das Absatzgeschehen im größten europäischen Einzelmarkt Deutschland im vergangenen Jahr durch einen drastischen Mengeneinbruch gekennzeichnet“, erklärte Ulrich Windmöller, der Vorsitzende des Verbandes der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V. (EPLF) und Vorstandsvorsitzende der Witex AG, auf der Domotex. Die Hochrechnung des Verbandes – erhärtet durch eine Meinungsumfrage unter den Mitglieder während der ersten Januartage – weist einen Rückgang um gut 16 Prozent aus. Während sich an den Volumina im Fachhandel nichts geändert habe, hätten sich die Baumärkte mit Werbung für Laminat stark zurückgehlten. Auch bei den Baumarktkunden kämen Sonderangebote nicht mehr so an wie früher, sie achteten inzwischen mehr auf Qualität, hieß es auf der Messe.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch