DIY-Markt in Großbritannien wächst weiter

16.01.2002

Seit 1995 legten die Bau- und Heimwerkermärkte im Königreich um 60 Prozent zu. Marktforscher rechnen mit weiteren Zuwächsen, wenn auch mit weniger Tempo

Die Bau- und Heimwerkermärkte in Großbritannien haben im vergangenen Jahr ein Umsatzvolumen von 5,736 Mrd. £ (9,294 Mrd. €) erreicht. Gegenüber 1995 (3,580 Mrd. £, 5,800 Mrd. €) ist das ein Zuwachs um rund 60 Prozent. Bis zum Jahr 2005 rechnet das Marktforschungsunternehmen AMA Research mit einem weiteren Wachstum auf 7,309 Mrd. £ (11,842 Mrd. €). Den meisten Umsatz machen die Baumärkte mit Gartenprodukten (23 Prozent), gefolgt vom Deko-Sortiment (16 Prozent), Baustoffen (15 Prozent), Haushlts- und Eisenwaren (zehn Prozent), Möbel (acht Prozent) und Sanitär-Artikeln (acht Prozent).
Bau- und Heimwerkermärkte in Großbritannien 1995 bis 2005
Marktvolumen in Mio. Britische Pfund
1995
3.580
1996
3.910
1997
4.400
1998
4.760
1999
5.131
2000
5.438
2001
5.736
2002*
6.094
2003*
6.390
2004*
6.912
2005*
7.309
* Prognose AMA Research
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch