„Die EnEV erzielt positive Effekte“

Die Energieeinsparverordnung macht den Niedrigenergiehausstandard zur Regel und senkt den Heizbedarf von Altbauten. Das kurbelt die Bauwirtschaft an, hofft die Bundesregierung

Morgen tritt die Energieeinsparverordnung in Kraft. Bei Neubauten wird nun der Niedrigenergiehaus-Standard zur Regel. Auch der Energiebedarf von ltbauten soll nachhltig gesenkt werden. Nach Ansicht von Bundesbauminister Kurt Bodewig werden die neuen Vorschriften „für eine steigende Nachfrage nach moderner Heizungstechnik, Wärmedämmung und neuen Fenstern sorgen“. Bei vielen ltbauten müssten beispielsweise die obersten Geschossdecken nachträglich gegen Wärmeverlust gedämmt werden. „Dabei erzielen wir positive Effekte für die Bauwirtschaft“, ist sich der Minister sicher. Die Deutsche Energie-Agentur (DENA) in Berlin hat eine kostenlose Hotline unter der Rufnummer 08000-736-734 eingerichtet. Hier können sich Bauprofis und Endverbraucher informieren. Weitere Informationen bietet die DENA im Internet unter www.deutsche-energie-agentur.de.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch