Gardena hat Kerngeschäft im Focus

04.02.2002

Der Garten-Spezialist will sich im laufenden Jahr von seiner Tochter Tecways trennen

Gardena wird sich von seinem Tochterunternehmen Tecways AG, München, trennen. Der Gartenspezialist will in Zukunft das Stammgeschäft forcieren, heißt es im Geschäftsbericht. Auf einer Pressekonferenz kündigte der Vorstandsvorsitzende der Gardena Holding, Dr. Wolfgang Jahrreis, einen Verkauf im laufenden Jahr an. Es war geplant, Tecways an den Neuen Markt zu bringen. Dies sei wegen der schlechten Verfassung der Finanzmärkte und Verzögerungen bei der Vermarktung einer Mobile-Banking-Lösung nicht realisiert worden, so der Geschäftsbericht. Das Softwarehaus gehört seit 1997 zum Konzern.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch