Hornbach rückt auf

26.02.2002

In das Umsatzranking der deutschen Baumarktbetreiber ist Bewegung gekommen. Die Plätze eins bis drei bleiben jedoch unverändert bei OBI, Praktiker und Bauhaus

Im Umsatzranking der deutschen Baumarktbetreiber hat das Jahr 2001 Verschiebungen in der Spitzengruppe gebracht. Hornbach ist jetzt von Rang sechs auf Position vier vorgerückt und hat die Hagebau (bisher die Nummer vier) und die Rewe mit Toom (bisher Nummer fünf) um jeweils einen Platz nach hinten verdrängt. Die Plätze eins bis drei werden nach wie vor von OBI, Praktiker/Top-Bau und Bauhaus gehlten, schreibt diy in seinem Statistik-Supplement, das jetzt erschienen ist. Den Erhebungen zufolge haben die deutschen DIY-Handelsunternehmen im Berichtszeitraum 102 neue Märkte eröffnet. Darunter zählen auch 31 Standorte im Ausland. Zu den jeweils 30 größten Unternehmen der Branche gehören per Saldo 178 Märkte mehr als vor einem Jahr.
Das Umsatzranking und die kumulierten Kennzahlen der 30 größten Baumarktunternehmen finden Sie auch in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u. Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch